Erster „Lebender Adventskalender“ für Westerfilde-Bodelschwingh

0
55

Auf Initiative der Gruppe Bodelschwingh und Westerfilde im Heimatverein Mengede e. V. findet in diesem Jahr erstmals ein „lebender Adventskalender“ in Westerfilde-Bodelschwingh statt. Insgesamt 23 Projektpartner gestalten jeweils einen anderen Ort als Fenster im Adventskalender. An jedem der 23 Adventstage vor Heiligabend entstehen auf diese Weise Orte der Begegnung. In einem 20- bis 30-minütigen Adventsprogramm lädt der Projektpartner ein zum Lauschen einer adventlichen Geschichte oder es werden gemeinsam Lieder zur Advents- und Weihnachtszeit miteinander gesungen.

Bei einem warmen Getränk und vielleicht etwas Gebäck ist dann Zeit für Kennenlernen und Gespräche mit den anderen Besuchern. Willkommen sind alle Menschen, die in Westerfilde-Bodelschwingh leben. Jung oder Alt, Christen oder nicht. Das Adventsfenster soll ein Ort sein, an dem man in der hektischen Vorweihnachtszeit zur Ruhe und Besinnung kommen kann. Das Projekt wurde von einer Jury ausgezeichnet und wird vom Stadtteilfonds für Westerfilde-Bodelschwingh gefördert. Der Adventskalender wird als Plakat über das gesamte Gebiet Westerfilde-Bodelschwingh bekannt gemacht und hat bereits in den ersten Tagen für sehr viel positive Resonanz gesorgt. Zusätzlich werden überall im Gebiet Flyer ausgelegt. Der „lebende Adventskalender“ ist ein sehr spannendes Projekt, weil es 23 ganz unterschiedliche Projektpartner zu einem gemeinsamen Projekt vereint und viele Menschen aus allen Kreisen der Bevölkerung gleichermaßen anspricht. Westerfilde-Bodelschwingh erlebt gemeinsam die Adventszeit mit dem „lebenden Adventskalender“.

Teilen