Entlastung für Eltern mit pflegebedürftigen Kindern

0
55

Der Mobile Soziale Dienst des Frauenzentrums ist um ein neues Angebot erweitert worden. Neben der Familienpflege und der Familienhilfe werden nun zusätzlich auch „Betreuungsleistungen für Kinder“ als Unterstützung im Alltag angeboten.
Das sehen die Neuerungen des Pflegestärkungsgesetzes vor, wonach auch für Kinder aller Pflegegrade ein monatlicher Zuschuss von 125 Euro in Anspruch genommen werden kann. Die Leistungen dafür umfassen ein sogenanntes „niedrigschwelliges Betreuungs- und Entlastungsangebot“. Damit sind insbesondere Hilfen zur Unterstützung sowie Entlastung im Alltag gemeint.

Die Leiterin der Abteilung „Familienpflege/Familienhilfe“, Agnieszka Angelstein, freut sich über die Erweiterung. „Das war kein schönes Gefühl, die Leute wegschicken zu müssen. Jetzt können wir auch diese Hilfe anbieten, um pflegende Eltern zu entlasten“, so Angelstein.

Gemeinsam mit ihrem geschulten Team bietet sie eine Reihe von Hilfestellungen an, um Eltern in Alltagssituationen Freiräume zu schaffen. „Dies wird besonders oft nachgefragt“, weiß die Pädagogin zu berichten. „Pflegende Angehörige brauchen auch häufiger mal eine kurze Auszeit, sei es für Einkäufe, den Gang zum Frisör oder einen Kaffee mit Freunden. Dann springen wir ein!“, so Angelstein.

Die erbrachten Leistungen kann das Frauenzentrum direkt mit der Pflegekasse abrechnen.

Frauenzentrum Huckarde e.V.
Arthur-Beringer-Str. 42
44369 Dortmund

Mo.–Do., 8–16 Uhr, Fr. 8–14 Uhr
www.frauenzentrum-huckarde.de
a.angelstein@frauenzentrum-huckarde.de

Teilen