Vortrag am EnergeTisch: „Dachbegrünung – Grünflächen auf hohem Niveau“

0
35
Foto: Johannes Gerstenberg / pixelio.de

Das Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz (dlze) organisiert in regelmäßigen Abständen den „EnergeTisch“, eine kostenlose Vortragsreihe rund um die Themen Gebäudemodernisierung und effiziente Neubauten, erneuerbare Energien und Energiesparen, sowie aktuelle Fördermittel und ihre Beantragung. Im kommenden Vortrag geht es um das Thema „Dachbegrünung – Grünflächen auf hohem Niveau“.

Gründächer sind nicht nur grüne Oasen in luftiger Höhe, sie bieten viele weitere Vorteile: Wussten Sie zum Beispiel, dass sie bis zu 90 Prozent des Niederschlags zurückhalten können und Schadstoffe sowie Staub aus der Luft herausfiltern? Damit können sie Starkregenereignisse wortwörtlich „auffangen“ und sorgen gleichzeitig für ein gutes Klima. Eine Dachbepflanzung kann sich auch positiv auf die Dämmung auswirken und obendrein sogar Geld einsparen. Wie das genau funktioniert, erklärt Jürgen Quindeau am Donnerstag, 16. November, beim EnergeTisch im Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz (dlze). Der Diplom-Ingenieur, Gärtner und Dachdecker verschafft Ratsuchenden einen Überblick zum Thema Gründach und gibt Tipps zu Planung, Bau und Pflege. Daneben behandelt er die verschiedenen Arten der Dachbegrünung vom einfachen Grün auf der Garage über ein begrüntes Steildach bis hin zum aufwendigen Dachgarten. Auch die Kombination mit Photovoltaikanlagen wird thematisiert und wie ein grünes Dach den Wirkungsgrad der Anlagen steigern kann.

So erhalten alle Interessierten einen Überblick zum Thema und lernen, wie sie persönlich von einer Dachbegrünung profitieren können. Der kostenlose Vortrag „Dachbegrünung – Grünflächen auf hohem Niveau“ findet am Donnerstag, 16. November von 18 bis 20 Uhr im Ladenlokal des dlze statt, mit einer anschließenden Gesprächsrunde, in der persönliche Fragen geklärt werden können. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Übrigens: Interessierte können bald schon mit wenigen Klicks herausfinden, ob sich ihr Dach für eine Begrünung eignet. Der Regionalverband Ruhr erstellt dafür ein interaktives Gründachkataster, das demnächst auf den Webseiten der Stadt Dortmund eingebunden wird.

Weitere Informationen:
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.dlze.dortmund.de oder bei Energieberater Joachim Müller, Tel. (0231) 50-2 52 81.

Teilen