Übungsleiter-Ausbildung des SSB Dortmund e. V.

42
SSB Dortmund mit den Teilnehmenden und der Bildungsreferentin des SSB Dortmund Regina Büchle (l. stehend), den Lehrgangsleitern Gangolf Lohner (Mitte hinten), Alexander Gast (rechts) und Dirk van Klev (3. V. rechts im Hintergrund)

Das Aufbaumodul der Übungsleiter/-innen-C Ausbildung sportartübergreifend wurde nach 90 Lerneinheiten erfolgreich abgeschlossen. 19 Teilnehmer/-innen in der Altersspanne zwischen 17 und 79 Jahren aus Dortmund und Umgebung sind nun im Besitz der Übungsleiter/-innen-C-Lizenz, die bundesweite Anerkennung als Lizenz für den selbstorganisierten Sport hat.

Der Lehrgang fand in der Bildungsstätte Froschloch in Hombruch statt und wurde von dem Lehrgangsteam des SSB Dortmund Gangolf Lohner, Alexander Gast, Dirk van Klev und Jutta Braun geleitet.

Diese Ausbildung wendet sich an all diejenigen, die sich noch nicht auf eine bestimmte Zielgruppe festlegen möchten, sondern altersübergreifend im Breitensport arbeiten wollen. Mehrmals wöchentlich trafen sich die Teilnehmer/-innen mit der Lehrgangsleitung in der Turnhalle, um vertiefende Übungs- und Theoriestunden zu absolvieren. Motiviert und dynamisch gingen die Teilnehmer/-innen in den Lehrgang und erwarben so ihre ÜL/-in-C Lizenz Breitensport.

Folgenden Personen nahmen an der Ausbildung teil: Torben Bergmann, Kim-Sarah Edelhoff, Wolfgang Firchau, Karl-Heinz Jerghoff, Pascal Joswig, Julia Kassen, Lisa Kristina Mai, Annunziata Mottola, Maja Elina Neitzke, Thipan Sathiyakumar, Danica Schneider, Anna-Lena Schütze, Stephan Steinke, Florian Torba, Christiane Ulbrich, Ken van Doesburg, Alexandra Weinberg, Dominik Zebala, Franziska Zeuch

Der SSB Dortmund und die Sportjugend Dortmund beginnen ab März mit weiteren Übungsleiter/-innen-Ausbildungen mit den Aufbaumodulen sportartübergreifend und Kinder und Jugendliche. Im Mai startet erstmalig das Aufbaumodul mit der Zielgruppe Ältere. Zuvor muss das Basismodul der ÜL-C-Ausbildung absolviert werden.

Weitere Informationen auf der Homepage des SSB Dortmund unter www.ssb-do.de oder unter der Telefon-Nummer (0231) 50 111 08.