Dortmunder Zahnärzte e.V. spendet 2.000 Euro für das Kindermuseum „mondo mio!“

0
67
Dr. Joachim Otto, Vorstand DOZV, und Museumleiterin Monika Lahme-Schnelger vor der neuen Fotobox "Horst'". Quelle: Kulturservice Ruhr / Kortfunke

„mondo mio!“ im Westfalenpark
Auch in diesem Jahr unterstützt der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro das Kindermuseum mondo mio! im Westfalenpark. So konnte das Museum heute eine neue mobile Fotobox einweihen, an der Kinder selbst ein Passfoto aufnehmen und drucken lassen können. In der Ausstellung „Nijambo – Energie für die Zukunft“ können Besucher nun wieder aufschreiben, was sie für die Zukunft und die Umwelt tun oder tun werden und es mit dem eigenem Foto versehen für alle sichtbar aufhängen. „Dabei kann es sich um ein eigenes Statement, aber auch um eine Anregung für andere handeln,“ erklärt Museumsleiterin Monika Lahme-Schlenger, „Wir freuen uns sehr, dass diese wichtige Station unserer Ausstellung so wieder voll einsatzfähig ist.“ Dr. Joachim Otto, Vorstandsmitglied im DOZV, erklärt: „Wir freuen uns, durch die Altgoldspende derart tolle Projekte im Kindermuseum unterstützen zu können. Vielen Dank an die Patienten, die dafür auf ihr Altgold verzichtet haben!“

Das Kindermuseum mondo mio! bietet ein abwechslungsreiches Programm für Kindergärten, Schulklassen und Familien. Viele spannende Spiel- und Mitmachstationen zeigen, wie Kinder in anderen Ländern leben. Der Verein Dortmunder Zahnärzte e.V. wurde 1999 gegründet. 200 von insgesamt 350 in Dortmund niedergelassenen Zahnärzten sind dort inzwischen als Mitglied aktiv. Seit 2003 geht der Erlös der Altgold-Sammelaktion an soziale Einrichtungen für Dortmunder Kinder und Jugendliche. Neben der Förderung sozialer Einrichtungen zählen die kompetente Patienteninformation, der fachliche Informationsaustausch und gemeinsame Fortbildungsmaßnahmen zu den Zielen des Vereins. Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit, sich um Spenden zu bewerben, finden Sie unter www.gold-fuer-kinder.de oder unter www.dozv.de

 

Teilen