Bürgermeisterin Birgit Jörder verleiht Verdienstorden

57
(Foto: Stadt Dortmund)

Bürgermeisterin Birgit Jörder verlieh am heutigen Montag, 5. Februar 2018, den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an Dr. med. vet. Rolf Brahm – für sein langjähriges soziales Engagement.

Dr. Rolf Brahm hat durch sein jahrelanges Engagement im berufsständischen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben 
Dr. Brahm ist verheiratet und hat eine Tochter. Er führt eine tierärztliche Praxis und ist Vizepräsident der Tierärztekammer Westfalen-Lippe.
Ein besonderes Anliegen ist ihm die tierärztliche Augendiagnostik, hier insbesondere die erblichen Augenkrankheiten.

Sein herausragendes Engagement auf diesem Gebiet hat ihn weit über Dortmund hinaus bekannt gemachten. Als Gründungsmitglied des Arbeitskreises für Veterinär-Ophthalmologie im Jahr 1995 war er wesentlich beteiligt an der Etablierung des Dortmunder Kreises (DOK), den er als Vorsitzender zu einer international anerkannten Organisation etablieren konnte.

Dr. Brahm hat sich durch zahlreiche Publikationen in deutschen und ausländischen Fachzeitschriften verdient gemacht, sowie durch seine Beiträge zur Unterstützung der Gesellschaft zur Förderung kynologischer Forschung e. V. Mit außerordentlichem Engagement setzt er sich für die tierärztliche Weiterbildungsordnung auf Bundes- und Landesebene ein, bildete sich auf dem Gebiet der Kleintiere sowie Zoo- und Wildtiere zum Fachtierarzt weiter und erwarb darüber hinaus die Zusatzbezeichnung Augenkrankheiten.

Dr. Brahm gehörte von 1988 bis 2007 dem Ausschuss für Kleintiere/Heimtiere der Bundestierärztekammer (BTK) an. Von 2000 bis 2004 war er als stellvertretender Ausschussvorsitzender der Kammer tätig, seit 2004 ist er dessen Vorsitzender. Er ist Mitglied im Verband der praktizierenden Tierärzte in Westfalen-Lippe (bpt Westfalen-Lippe). Im Jahr 1992 war er bpt-Vorsitzender und danach bis 2003 stellvertretender bpt Vorsitzender. Bis heute ist er Vorstandsmitglied bzw. im erweiterten Vorstand des bpt Westfalen-Lippe tätig.

Durch seinen außergewöhnlichen Einsatz hat er die Zielsetzung der praktizierenden Tierärzte in der Innen- und Außendarstellung maßgeblich gestaltet.
Dr. Brahm ist seit vielen Jahren prägende Kraft im wissenschaftlichen Beirat des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH). Weiterhin hat er sich als Ratgeber für die Stadt Dortmund auf dem Gebiet des Tierschutzes und des Tierheimes bewährt.

05Die Verdienste von Dr. Brahm für die Tiermedizin, speziell für die Verterinärohthalmologie, gehen weit über das normale Maß der Arbeit eines Tierarztes hinaus. Für sein herausragendes Einsatz in der Tiermedizin wurde ihm 2010 die höchste Auszeichnung der Fachgruppe Kleintiermedizin der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft e.V., die Richard Völker Medaille, verliehen.