Waldweihnachtsmarkt am Forsthaus im Rahmer Wald

0
186

Dortmund hat viele Weihnachtmärkte – einen noch nicht: den Waldweihnachtsmarkt.

Der feiert am Freitag, 14. Dezember, von 13 bis 16 Uhr am Forsthaus Rahmer Wald, Buschstraße 185, Premiere.

Initiatoren sind die Bezirksvertretung Mengede und das Stadtbezirksmarketings von Huckarde. Denn das Forsthaus liegt genau an der Grenze zwischen den Stadtbezirken und führt vor der Treppe zu dem historischen Gebäude entlang. Das Forsthaus selbst liegt auf Westerfilder Gebiet.

Die Besucher des Waldweihnachtsmarkts erwartet ein weihnachtliches Ambiente bei Kuchen und Waffeln, Kaffee, Kinderpunsch und Glühwein. Außerdem können die Besucher weihnachtliche Bastelartikel und Weihnachtsbäume kaufen.

Ein Transportservice bringt die Tannenbäume vom Forsthaus zum Parkplatz an der Buschstraße. Dafür sorgen Kooperationspartner: Die Stände betreiben die Fabido-Kindertagesstätte Osulfweg, die Schragmüller-Grundschule und die Reinoldi-Sekundarschule. Die Arbeitsgemeinschaft Mengeder Ferien- und Freizeitspaß stellt mit Zelten, Tischen und Bänken das Equipment. Gartenbau Linneweber liefert die Weihnachtsbäume. Bezirksvertreter aus Mengede und Huckarde beteiligen sich an den Cateringständen und stehen als Ansprechpartner zu Verfügung.

„Wir möchten das Forsthaus in den Fokus rücken“, nennt der Mengeder Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch das Ziel der Waldweihnachtsmarkt-Premiere. Im Rahmen des „nordwärts“-Projektes bekommt das alte Forsthaus mit Wald und Holz NRW, der Kreisjägerschaft Dortmund und dem Imkerverein Derne neue Mieter. Naturschutz und Umweltthemen haben hier künftig ihren Platz. Und das für alle Generationen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500