Tschüss, Good bye, Güle Güle, Do svidaniia, ma salama … und auf Wiedersehen!

0
42
Die Schopenhauer Grundschule hatte sich einiges für den Schuljahresabschluss einfallen lassen. (Fotos: Schopenhauer Grundschule)

Ein gebührender Abschluss des vierten Schuljahres ohne Umarmungen, ohne Abschluss-Gottesdienst und ohne traditionelles Kinder-Spalier – das konnte sich das Team der Schopenhauer Grundschule erst gar nicht vorstellen.

Doch auch in dieser ungewöhnlichen Zeit haben die Schopis sowohl den Viertklässlern als auch der Konrektorin Monika Müller und den beiden langjährigen Kolleginnen Gloria Abu-Mayha und Waltraud Nickel einen besonderen Abschied bereitet.

Jede Klasse hatte für den Schulhof eine farbenfrohe Girlande mit Abschiedsgrüßen in vielen Sprachen oder ein Plakat gestaltet. Der Weg zum Schultor wurde mit einem Spalier aus Herzluftballons dekoriert und ganz zum Schluss gab es ein erfrischendes Eis als Wegzehrung von den Mitarbeitern der Offenen Ganztagsschule (OGS).

Am Ende des letzten Schultages vor den Sommerferien versammelten sich dann die 4. Klassen noch einmal klassenweise in drei großen Kreisen mit großem Abstand auf dem Schulhof, um gemeinsam zu singen. Danach mussten sie sich leider von ihren Klassenlehrerinnen und den Klassenkameraden verabschieden und spazierten mit dem Lied „Ein Hoch auf uns“ durch das Luftballon-Spalier in die Ferien und in einen neuen Lebensabschnitt.

Auch die Konrektorin Monika Müller sowie die Kolleginnen Gloria Abu-Mayha und Waltraud Nickel beginnen einen neuen Lebensabschnitt – allerdings ohne Schule.

Das Team der Schopenhauer Grundschule wünscht allen auf ihrem weiteren Weg alles Gute und freut sich auf ein Wiedersehen!

Das Luftballon-Spalier für die 4. Klassen war Corona-gerecht vorbereitet worden.
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments