„TecLab NordWest“ – mach die neuen Technologien zu deinen!

0
26
Anlässlich der feierlichen Eröffnung des schulischen Technologielabors „TecLab NordWest“ am Heinrich-Heine-Gymnasium wurden die Preisträger des Tags der Talente von Oberbürgermeister Ullrich Sierau (r.) und Dr. Detelf von Elsenau, Vorsitzender des Vereins Talentstadt Dortmund e. V., ausgezeichnet. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Im Rahmen des 4. Tags der Talente der Initiative Dortmunder Talent wurde das schulische Technologielabor „TecLab NordWest“ feierlich durch Oberbürgermeister Ullrich Sierau eröffnet.

Am Heinrich-Heine-Gymnasium (HHG) in Dortmund-Nette wurden vor 80 Schüler*innen, Pädagogen anderer Dortmunder Schulen, Vertretern aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik die Facetten des TecLab vorgestellt. Einzigartig hierbei ist die Kooperation von Verwaltung, Schule, dem Verein Talentstadt Dortmund e. V. und dem Unternehmen brickobotik.
Von der Idee der Einrichtung eines Technologielabors bis zur Eröffnung des TecLab NordWest war es ein langer Weg. Technik, Kreativität und digitale Medien sind bei dem Projekt eng verzahnt mit moderner Didaktik.

Schwerpunkte liegen auf dem selbstständigen Lernen, kooperativen Lernen, Ausprobieren und Entdecken. Dabei soll aber auch auf das Verhältnis von Möglichkeiten und Risiken der neuen Medien aufmerksam gemacht werden.

In verschiedenen Workshops und Wettbewerben trafen sich mit großer Begeisterung junge Menschen, um in der Praxis die Themen Technik im Fahrzeugbau, Robotik, Drohnen, Design und Verkehrssimulation kennen zu lernen und auszuprobieren. Alle Schulformen des Bildungsnetzwerks Mengede waren vertreten. Mit viel Spaß und Disziplin setzten sich die Schüler/innen in einem kleinen Wettbewerb mit den zukunftsweisenden Themen auseinander.

Das TecLab NordWest soll den Schulen im Bildungsnetzwerk Mengede einen Ort bieten, Schüler*innen sowie Lehrkräften aller Schulformen und aller Altersklassen den Zugang zu Technologien zu ermöglichen, die sie sonst nicht oder nur selten im Unterricht bzw. Alltag nutzen können.

Das HHG verfügt bereits über eine technische Basisausstattung im Bereich der digitalen Medien, räumliche Kapazitäten sowie über einen hohen Grad an fachlicher Kompetenz unter den Kolleg*innen. Das TecLab soll deshalb als Multiplikator und Inkubator für die umgebenden Stadtbezirke wirken. Zusätzlich wird auf diesem Weg auch der Bezug zu den MINT Schwerpunkten ausgeschärft und das Interesse an Technik und Naturwissenschaften gefördert.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500