Stiftung „help and hope“ veranstaltet Lesung mit Autorin Nicole Gierse

0
42

Was tut man, wenn man mit seiner ganz großen Liebe ein Kind bekommen hat und nach drei Jahren stellt sich heraus: Dieses Kind hat eine schwere geistige Behinderung? Genau! Man bekommt noch ein paar Kinder und erfährt, wie viel leichter es sich dann lebt! Dass es dann insgesamt vier Mädchen sind und die »gesunden« teilweise anstrengender sind, als das »behinderte«, nimmt man trotzdem gerne in Kauf und wuselt sich durch jeden Tag nach dem Motto: »Alle müssen irgendwie durchkommen.«

Wie die Eltern von Marie sich mit dem Schicksal, eine geistig behinderte Tochter zu haben, rasch aussöhnen und ganz andere Facetten des Lebens durch die Anthroposophen kennenlernen dürfen, ist nur der Anfang einer turbulenten Familiengeschichte, die siebenundzwanzig Jahre überschaut. Ob es die Heerscharen von Tieren sind, die im Laufe der Jahre das Haus bevölkern und zu brüllend komischen Situationen führen, diverse Katastrophenurlaube, Pubertätskrisen vom Feinsten, drei Schülerauslandsaufenthalte, drei Abiturabschlüsse, drei Auslandsstudien und vor allem vier Mal die Liebe – es bleibt immer spannend!

Am Dienstag, 21. Mai liest Autorin Nicole Gierse aus ihrem Buch „Mama, mach noch was!“ auf Gut Königsmühle.

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 18:30 Uhr

Eintritt: 20,00 Euro inkl. Speisen und Getränke (Softdrinks, Wasser und Bier)

Gästelistenplätze gibt es unter: info@helpandhope-stiftung.com

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500