SPD besuchte die Firma Linneweber/Nachtigall

0
60
(v. l.) Dirk Linneweber, Thorsten Herter, Frank Linneweber, Sabine Poschmann u. Torsten Heymann (Foto: Poschmann)

Auf Einladung des GaLaBAU-Unternehmer Linneweber und Nachtigall GmbH in Dortmund Mengede besuchten die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann und Torsten Heymann, Mitglied der SPD-Ratsfraktion Dortmund, den familiengeführten Betrieb. Mit 100 Mitarbeitern und 19 Auszubildenden ist es der größte Garten- und Landschaftsbauer in Dortmund.

Nach einer kurzen Besichtigung des Firmengeländes wurden verschiedene Themen besprochen, wie Ausbildungsquote, Mitarbeiterqualifizierung, Zukunft des Unternehmens und Infrastruktur.

Frank Linneweber, Geschäftsführer Linneweber GmbH: „Wie andere Unternehmen hier im Umkreis leiden auch wir unter einer langsamen Internetverbindung. Das ist natürlich ärgerlich und verzögert unsere Arbeitsabläufe.“ Heymann kennt diese Sorge und weist in diesem Zusammenhang auf ein Bundesprogramm hin, mit dessen Hilfe dieses Gebiet in den nächsten Jahren mit Glasfaser ausgestattet wird. Hintergrund ist, dass auch in wenig besiedelten Gebieten, in denen kein marktgetriebener Ausbau stattfindet, die Versorgung gewährleistet werden soll.

Weiterhin beschäftigt das Unternehmen die Verwertung von mineralischen Abfällen wie Kies und Boden. Die Dortmunder Abgeordnete wusste zu berichten, dass das Bundesumweltministerium daran arbeitet, die Recycling- und Verwertungsquoten zu erhöhen. Poschmann: „Es ist wichtig, dass wir hier vorankommen, um Ressourcen zu schonen und Deponien zu entlasten. Gleichzeitig hilft es steigende Baukosten zu verhindern.“

Und noch ein anderes Thema wurde besprochen: „Wir benötigten für unser Unternehmen viel Platz für Maschinen und Materialien. Daher beobachten wir mit Skepsis, dass kaum noch Flächen für Industrie- und Gewerbe ausgewiesen werden“, berichtet Dirk Linneweber, Geschäftsführer Nachtigall GmbH. Heymann: „Das haben wir im Blick und lassen in Dortmund die Bauvorhaben nicht zu nah an die Gewerbeflächen heranrücken“.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments