SC Bodelschwingh lud zur JHV ein

135
Die Deutschen Meister wurden geehrt: (v. l.) Hermann Holtkötter, Wilfried Becker und Peter Müller (Foto: Dieter Eichmann)

Der Vorstand des Schießclub Bodelschwingh hatte zur Jahreshauptversammlung in das Vereinsheim an der Wennemarstraße eingeladen. Der Vorsitzende Wilfried Becker eröffnete die Versammlung und verlas die Tagesordnung, die von der Versammlung einstimmig angenommen wurde.

Zunächst gedachte die Versammlung mit einer Gedenkminute dem Ende vergangenen Jahres verstorbenen langjährigen Mitglied Hermann Aßheuer.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft bekam dann Birgit Massopust die Vereinsnadel überreicht. Vier neue aktive Schützen begehrten die Aufnahme in den Verein. Erwin Stannek, Frank Wesselbaum, Uwe Henkel und Torsten Albrecht wurden jeweils einstimmig von der Versammlung in den Verein aufgenommen.

Es folgten die Berichte des Vorstands. Wilfried Becker dankte hier insbesondere allen Helfern, die bei der Renovierung des Vereinsheimes und der Reinigungsaktion der Außenanlagen geholfen hatten. Außerdem wies er auf die anstehenden Aktivitäten des Vereins hin. Nach Verlesung des Kassenberichts und der Vorstellung des Haushaltsplans für 2018 wurde der Vorstand auf Antrag der Kassenprüfer einstimmig entlastet.

Im Zuge des Sportberichtes lobte der Sportleiter Ralf Becker den Trainingsfleiß der Schützen, ohne den die guten Leistungen nicht möglich wären. Zum Abschluss seines Berichtes ehrte Becker die erste Luftgewehrmannschaft mit Hermann Holtkötter, Wilfried Becker und Peter Müller, die auf der Deutschen Meisterschaft den ersten Platz belegt hatte und überreichte je ein Blumengebinde an die erfolgreichen Schützen.

Bei den anschließenden Wahlen zeichnete sich eine gewisse Kontinuität ab. Der stellvertretende Vorsitzende Heinz-Willi Hirsch, die Schatzmeisterin Bettina Gensmann, die Damenwartin Ursula Becker, der stellvertretende Sportleiter Peter Müller und der stellvertretende Geschäftsführer Thomy Müller, wurden jeweils einstimmig wiedergewählt. Als neue Kassenprüferin wurde Lind Kriwitt gewählt. Anträge lagen dem Vorstand nicht vor.

Unter dem Punkt Verschiedenes überreichte Wilfried Becker noch einen Blumenstrauß an Birgit Massopust, verbunden mit dem Dank für ihre Arbeit und die ihres Partners Jürgen Schwarz, die den Tresen betreiben.