R.C. Truck-Car-Club Dortmund e. V. feiert 30-jähriges Bestehen

0
141
Mitglieder des R.C. Truck-Car-Club Dortmund während der Vereinsmeisterschaft 2019. (Fotos: IN-StadtMagazine)

 

 

 

1989 war das Jahr, das in die Geschichte des Vereins eingehen sollte. Es trafen sich einige vom Modellbau begeisterte Individualisten, um ihr Fachwissen der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Jeder von ihnen war ein Meister auf seinem Gebiet und hatte bisher in seinen heimischen vier Wänden gebastelt und getüftelt, bis das Modell den jeweiligen Anforderungen und Vorstellungen entsprach.

Gefahren wurde dann auf dem eigenen Parcours im Wohnzimmer, bis die „rote Karte“ der Mitbewohner/innen dem Treiben ein Ende setzte. Also musste man sich zwangsweise eine andere Fahrfläche suchen und dabei sollten andere Leidensgenossen mithelfen. Der Verein war gegründet.

Das Hobby der Vereinsmitglieder ist das Bauen und Fahren von Modellfahrzeugen unterschiedlicher Maßstäbe. Der Fuhrpark setzt sich aus amerikanischen und europäischen Trucks bzw. LKWs, sowie einer Anzahl von Sonderfahrzeugen und Baumaschinen zusammen. Alle Modelle werden elektrisch angetrieben. Sie sind somit umweltfreundlich und unterliegen nicht der TÜV-Vorführung.

Der Verein nimmt seit 1991 an der jährlich stattfindenden „Dortmunder Intermodellbau“ teil. Regelmäßig steht seit 1992 auch eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Truckmodellbau auf dem Programm. Entsprechend kann sich die Ausbeute in Baubewertung und Einzelfahren auf einem vorgeschriebenen Hindernisparcours sehen lassen: 31 x Meister, 22 x Vizemeister und 23 x 3. Plätze.

Der Verein kann auch gebucht werden und zwar für Straßenfeste, Autohäuser, Speditionen und vieles mehr. Er bietet einen Minitruckparcours mit bestandener Führerscheinprüfung an. Entsprechend stehen zwei Vereinsfahrzeuge zur Verfügung. Darüber hinaus kann auch eine Straßenlandschaft mit Häusern und Baustellen aufgebaut werden. Die Größe der Vorführungsfläche ist abhängig von der Fläche, die jeweils zur Verfügung gestellt werden kann. Die Einnahmen aus dem Führerscheinparcours kommen zu 100 % der Kinderkrebshilfe zugute. Der Verein sammelt seit Gründung für diese gute Sache.

Da die erlangten Modellbaukenntnisse an andere interessierte Modellbauer weitergegeben werden sollen, trifft sich der Club sonntags von 10 bis ca. 12.30 Uhr in der Turnhalle der Schragmüller Grundschule in Dortmund Oestrich; Zufahrt Oestricher Straße.

Wenn Sie den Verein besuchen möchten, nehmen Sie bitte vorab mit einer der nachstehenden Personen Kontakt auf:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500