Nacht der spirituellen Lieder lädt am Samstag nach St. Remigius ein

0
40
(v. l.) Birgit Schütte (Pfarrgemeinderat), Pfarrer Hubert Werning und Rebecca Forsthövel (Pfarrgemeinderat), (Foto: Pastoralverbund Dortmund-Nord-West)

Bereits zum zehnten Mal ist die St. Remigiusgemeinde Gastgeber der „Dortmunder Nacht der spirituellen Lieder“.

Am Samstag, 8. Dezember werden Alwine Deege und Heino Debus die Besucher von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr mit auf eine musikalische Reise nehmen.

Bei der Nacht der spirituellen Lieder begegnen sich mitten im Advent Menschen, um sich singend zu verbinden, ganz ohne Leistungszwang, einfach nur aus Freude am Singen. Alwine Deege und Heino Debus werden dabei mit ihrer Begeisterung und Freude für das Singen und Musizieren inspirieren. Mitten im Advent werden sie Lieder anstimmen vom Leben, Lieben und Loslassen; von der Suche nach dem Sinn und dem Weg der Seele; von der Sehnsucht nach dem, was größer ist als wir, auf dessen Ankunft wir Christen uns im Advent vorbereiten.

Zur Nacht der spirituellen Lieder kann jeder kommen und gehen, wie er will. Jeder, der gerne singt, aber auch die, die denken, sie könnten nicht singen, sind eingeladen, um in der umgestalteten und mit Kerzen erleuchteten katholischen St. Remigiuskirche (Dortmund, Siegenstr. 12) einzustimmen in einen großen Gesang.

Der Pfarrgemeinderat freut sich auf viele Interessierte. Der Eintritt ist frei – um eine Spende wird gebeten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500