Kindernest Sterntaler feierte seine Erfolgsgeschichte

0
69
Die Akteure nach ihrem erfolgreichen Auftritt. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Der Kindergarten „Kindernest Sterntaler“ feierte sein 25-jähriges Bestehen und lud zum Sommerfest auf dem Gelände der Einrichtung in der Mengeder Straße 675 ein.

Zusätzlich zur eigens aufgebauten großen Hüpfburg und den kulinarischen Genüssen wie Kaffee, Kuchen und Grillwürstchen durften sich die Gäste über die Aufführung des Theaterstückes „Ingas Garten“ freuen. Präsentiert wurde es zu Beginn der Veranstaltung von den 21 aktuellen Sterntaler-Kindern in der Turnhalle der Regenbogen-Grundschule.
„Zur Vorbereitung auf das Stück haben wir eine Woche mit dem Liedermacher Heiko Fänger geprobt. Eine spannende Zeit für die Kinder und uns Erzieherinnen“, freute sich Uta Tudan, Leiterin des Kindergartens am Tag der Jubiläumsfeier. Ermöglicht wurde das Sommerfest unter anderem durch Unterstützer wie Marco Spitau Mineralölhandel und -transporte.

Zusammen mit ihrer Kollegin Irina Hoffmann ist Uta Tudan von Anfang an Teil des Teams. Mit Erzieherin Romina Fari wurde das heutige Team im Jahr 2010 vervollständigt.

Gegründet wurde der Kindergarten im Jahr 1994 auf Initiative von Eltern aus Mengede und den angrenzenden Dortmunder Stadtteilen. Da es zu wenige Betreuungsangebote für Kinder ab drei Jahren gab, nahmen die Eltern das Problem selbst in die Hand und so wurde mit viel Engagement und Eigeninitiative eine ehemalige Gaststätte von den damaligen Eltern zum Kindergarten umgewandelt.

„Das war schon eine spannende Zeit“, blickt Annette Drachenberg zurück, die damals gemeinsam mit Gerlinde Mowwe dem neu gegründeten Verein „Kindernest Sterntaler“ vorstand, der den Kindergarten bis heute trägt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500