JeKits-Konzert der Schopenhauer Grundschule

37
Die Erstklässler bei ihrem Auftritt ; Fotos: IN-Stadtmagazine

Die Schopenhauer Grundschule feierte in diesem Jahr ein „kleines“ Jubiläum, denn sie nimmt nun schon im 10. Jahr am JeKits-Programm (JeKits–Jedem Kind ein Instrument, Tanzen, Singen) teil. Für das Konzert vor über 100 Gästen im Pädagogischen Zentrum des Heinrich-Heine-Gymnasiums hatten sich ca. 25 junge Musiker angekündigt. Mit dem Lied „Wir sind Kinder einer Welt“ eröffneten die Kinder des 1. Schuljahres das Programm. Es folgten Darbietungen der Instrumentalgruppen mit Cajon, Steelpan, Gitarre, Keyboard und Baglama.

Den Höhepunkt bildete aber der Auftritt des JeKits-Orchesters, welches mit Begeisterung Ohrwürmer der Pop-Musik präsentierte. In den Arrangements wechselten Passagen, in denen alle gleichzeitig spielten, mit ruhigeren Passagen, in denen die einzelnen Instrumentengruppen zu hören waren. Hier sprang der Funke von der Bühne auf das Publikum rasch über. So konnten letztendlich alle guter Stimmung und beschwingt den Heimweg antreten.

Für das JeKits-Orchester gab es eine Neuerung. Diesmal waren schon Kinder des 2. Schuljahres dabei. Diese haben erst seit Sommer Instrumentalunterricht und bisher durften beim JeKits-Programm nur die „großen“ Kinder aus den Klassen 3 und 4 mitspielen. Die Schoppenhauer Grundschule bedankt sich bei allen Musikschullehrern, die das Programm mit den Kindern eingeübt hatten.