Erste Hilfe rettet Leben – Alloheim Seniorenresidenz „Schloss Westhusen“ informiert

0
7
Die Alloheim-Senioren-Residenz lädt am "Tag der Ersten Hilfe" am 14. September Bürgerinnen und Bürger ein, sich über das Thema zu informieren. (Symbolfoto: pixabay)

Am 14. September findet der internationale „Tag der Ersten Hilfe“ statt. Ziel der Aktion ist es, weltweit auf die Bedeutung der fachgerechten Nothilfe im privaten und öffentlichen Umfeld hinzuweisen.

Auch die Alloheim Seniorenresidenz „Schloss Westhusen“ möchte diesen Tag nutzen, Bürgerinnen und Bürger für das richtige Handeln bei Notfällen zu sensibilisieren.

Nach einem schweren Unfall, einem Schlaganfall oder einer plötzlichen Herzattacke zählt jede Minute. Trotzdem traut sich beispielsweise nur rund 34 Prozent der Bevölkerung eine Reanimation zu, um die Zeit bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zu überbrücken. „Häufig wird vor der Führerscheinprüfung ein Erste-Hilfe-Kurs absolviert“, weiß Einrichtungsleiterin Beate Romanowski, „leider werden diese Kenntnisse dann aber nur selten in den nächsten Jahren wiederaufgefrischt.“ Dabei ist es sehr wahrscheinlich, mindestens einmal im Leben als Ersthelfer gefordert zu sein. „In Deutschland ist jeder dazu verpflichtet Erste Hilfe zu leisten, solange man sich durch die Hilfeleistung nicht selbst in Gefahr begibt“, so Beate Romanowski, „anderenfalls macht man sich schnell der unterlassenen Hilfeleistung schuldig, die mit hohen Geld- oder sogar einer Freiheitsstrafe geahndet werden kann.“

Um Angehörige von Senioren in der Alloheim Einrichtung für dieses Thema zu sensibilisieren, finden in der Residenz regelmäßige Informationsabende statt. „Gemeinsam mit den Familien unserer Bewohner besprechen wir dort auch, welche Anzeichen oder Verhalten für einen Notfall sprechen und wie man in diesem Fall am besten reagieren sollte“, so Beate Romanowski.

Die Mitarbeiter der Seniorenresidenz sind unter anderem speziell für Erste Hilfe ausgebildet. Auch einige Rettungssanitäter beschäftigt Alloheim. „In unserem Haus erhalten die Bewohner im Notfall sofort fachgerechte Hilfe“, sagt die Einrichtungsleiterin, „über das Überleben entscheiden häufig wenige Minuten. Daher ist es uns ein großes Anliegen, über die große Bedeutung der Nothilfe aufzuklären.“ Ziel von Beate Romanowski ist es, Ersthelfern mehr Mut zum aktiven Handeln zu machen „Wer im Notfall hilft, braucht keine Angst davor zu haben. Am Ende können schon kleine Griffe das Leben eines Menschen retten.“

Alloheim Senioren-Residenz „Schloss Westhusen“
Schloss-Westhusener Straße 71
44357 Dortmund
Tel.: 0231 9374-51

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500