Erfolgreicher Unterricht-Neustart am HHG

0
328
Abi-Prüfungsvorbereitung im HHG während der Corona-Krise (Fotos: IN-StadtMagazine)

Nachdem der Schulbetrieb wegen der Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus seit Mitte März eingestellt wurde, haben die Abituranwärter des Heinrich-Heine-Gymnasiums (HHG)  in Nette seit dem 23. April wieder die Gelegenheit, auf freiwilliger Basis ihre Schule für die Prüfungsvorbereitungen zu besuchen.

Dieses Angebot wird von zirka 70 % der Schüler*innen genutzt und selbstverständlich gelten auch für sie die festgelegten Hygiene- und Schutzvorschriften. Nach dem Betreten der Schule, einzeln und mit dem vorgeschriebenen Sicherheitsabstand, führt der Weg in die Klassenräume zunächst zu einem Handdesinfektionsspender.

„Auf Hinweisschilder sowie Wege- und Abstandsmarkierungen auf dem Fußboden haben wir bewusst verzichtet, da wir auf die Eigenverantwortung der Schülerinnen und Schüler vertrauen. Auch das Tragen einer textilen Mund-Nasen-Bedeckung ist nicht vorgeschrieben, wird aber empfohlen, wenn die Einhaltung eines Mindestabstands nicht möglich ist“, erläutert Lehrerin Greicy Semerad.

Um seine Abi-Aspiranten auch mental zu stärken, bietet das HHG unter dem Motto „Wie gehe ich entspannt in die Abi-Klausur?“ Bonus-Workshops mit den Inhalten: Entspannung, Bewegung und Ernährung vor/in der Prüfung, Strukturierung und Planung (To-Do-Listen), Vorbereitung von Klausurtexten, Tipps und Tricks für die mündliche Prüfung und Achtsamkeit an.

Schulleiterin Susanne Köhnen: „Trotz der kurzen Vorbereitungszeit von vier Tagen ist der Unterrichtsstart sehr erfolgreich verlaufen.“

Für die Schulchefin und ihr Team gibt es aber auch weiterhin eine Menge zu tun. In einem Gespräch mit unserer Redaktion erklärte sie: „Unser Bedarf an Desinfektionsmitteln ist zunächst gesichert, wir verhandeln aber aktuell mit einer Firma, die uns die benötigten Schutzmasken mit unserem Schul-Logo liefern soll. Unsere Schüler wünschen sich mehr Videokonferenzen beim Internet-Unterricht, daher sind wir momentan noch auf der Suche nach einer geeigneten Lernplattform. Um auch unseren sozial schwächer gestellten Schülerinnen und Schülern eine reibungslose Teilnahme am Online-Schooling garantieren zu können, bieten wir ihnen die Möglichkeit, eines unserer schuleigenen I-Pads auszuleihen. Hier arbeiten wir gerade an Videos, die den Umgang mit den elektronischen Geräten erklären.“

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments