Café Hof Emschertal hat wieder geöffnet –„Falken“ bieten neues Freizeitangebot an

0
335
(v. l.) Jamel Yazidi, Café-Leiter Uwe Frisch und Dennis Reimbold freuen sich auf Ihren Besuch; Fotos: IN-Stadtmagazine

Das gemütliche und idyllisch gelegene „Café Hof Emschertal“ auf dem Gelände des Hochwasserrückhaltebeckens an der Grenze zwischen Mengede und Ickern hat ab sofort wieder geöffnet.

Seit der letzten Sommersaison bietet das Café im Hof Emschertal Radfahrern und Fußgängern die Gelegenheit für eine Verschnaufpause. Da es keine Pkw-Zufahrt gibt, ist der Kundenkreis aber begrenzt und da sich der Hauptteil des Geschäfts auf der großen Sonnenterrasse abspielt, ist der Gastronomiebetrieb stark wetterabhängig. „Bei gutem Wetter sind die 50 Plätze schnell ausgebucht. Bislang hat es viel positives Feedback gegeben, denn die Gäste sind froh, wenn sie mal bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen die Ruhe hier genießen können. Deswegen werden wir auch weiterhin darauf verzichten, ein großes Musik- und Unterhaltungsprogramm auf die Beine zu stellen“, sagt Café-Leiter Uwe Frisch.

Die Kooperation mit der Justizvollzugsanstalt (JVA), deren Inhaftierte sowohl als Angestellte im Café arbeiten als auch die Pflege des Außenbereichs übernehmen, läuft bislang prima. Die Konzession für alkoholische Getränke ist inzwischen auch vorhanden. Der Bau eines Spielplatzes für die kleinen Besucher, eine mögliche Radstation und ein Bereich für Kunstausstellungen sind in Planung.

Das Café ist von April bis Oktober freitags von 14:00 bis 18:00 Uhr sowie samstags-, sonn- und feiertags von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Ansprechpartner Café
Mike Frisch
Tel.: 0176 435 78 119
E-Mail: cafe.hof.emschertal@gmx.de

Neues Angebot der „Falken“
Mittlerweile ist auch das Freizeitangebot mit Bewegungs- und Spielgeräten vom Falken Bildungs- und Freizeitwerk Dortmund e. V. (FBF) in den Räumlichkeiten eines Stallgebäudes und auf den angrenzenden Freiflächen angelaufen.

Jahresprojektgruppen können sich mit den Themen „Garten und Natur im Wandel der Jahreszeiten“ befassen. Dabei sollen die Kinder erfahren, wie sich zum Beispiel die Kartoffel von der Aussaat bis zur Ernte entwickelt, um dann letztendlich auf den Teller zu gelangen. Geplant ist hier ein wöchentliches Treffen, um den Garten zu pflegen.

Ein Bildungsangebot für Schulklassen, Vereine und Verbände zu den Themen Wasser und erneuerbare Energien ist für das kommende Jahr geplant.

Die „Falken“ bieten dieses Angebot samstags und sonntags von 14:00 bis 18:00 Uhr an.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500