34. Maibaumfest in Mengede

0
134
Birke und Kranz auf dem Weg zum Marktplatz (Archivfoto: IN-StadtMagazine)

Am 1. Mai 2019 findet in Mengede das 34. Maibaumfest statt. Die Leitung hat auch dieses Jahr der Gewerbeverein Mengede.

Das Fest beginnt um 10.30 Uhr auf dem Marktplatz in Mengede mit einem Marsch zum Hof der Volksbank Dortmund Nordwest unter musikalischer Begleitung der Fanfaren 1974 Dortmund Wickede, begleitet von verschiedenen Mengeder Vereinen und Bürgern. Von der Volksbank aus werden die Birke und das Emblem des diesjährigen Paten zum Marktplatz getragen, wo sie dann auf den Maibaum, der schon in der Nähe des Brunnens steht, um ca. 11 Uhr aufgesetzt werden. Der Dachdeckermeisterbetrieb Giese übernimmt das Aufhängen des geschmückten Kranzes und des Birkengrüns.

Feierlich eröffnet wird hier das Fest durch eine Rede des Gewerbevereins-Vorsitzenden Christopher Giese. Auch Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch wird eine einleitende Rede halten. Nachdem Pfarrer Hubertus Werning das Fest gesegnet hat, kann das Fest beginnen.

Auch an die Kinder wurde gedacht. Karl-Heinz Sprigade ist vor Ort als „Karl der Feuerwehrmann“ und bringt verschieden Sachen und seinen Traktor mit. Außerdem gibt es eine Rollenrutsche, die die Herzen der Kinder höherschlagen lässt.

Für das leibliche Wohl ist hier mit Würstchen, Pommes frites und verschiedenen Getränken, unter anderem auch Maibowle, zwischen 11 und 18 Uhr gesorgt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Alleinunterhalter Marcus Magnus.

Das gesamte Fest wird ausgerichtet vom Gewerbeverein Dortmund Mengede in Kooperation mit dem Verein Mengede 08/20, die den Bierwagen bewirtschaften. Als Baumpate fungiert dieses Jahr  die Firma X-ProTronic & Nowatec Sicherheits Systeme.

Da so ein Fest nicht ohne ehrenamtliche Helfer stattfinden kann, helfen in diesem Jahr an den Ständen: Christopher Giese (Dachdeckerbetrieb Giese), Ingo Plettner (AP-Events), Wolfgang Thomann, Antje Niederhäuser und Wilhelm Tackenberg (Alte Apotheke), Gabi Honndorf-Steinke (Honndorf Optik), Sabine Surmann (MME-Event), Dirk Hein (Neuhoff Hausgeräte) und Christopher Wolff (Volksbank Dortmund Nordwest).

Die Pressesprecherin des Gewerbevereins Mengede Gabi Honndorf-Steinke erläutert die Tradition des Maibaums: „Das Aufstellen des Maibaums ist ein Brauch aus vorchristlicher Zeit. Es wurden damals Bäume ausgesucht, um die die Menschen dann tanzten und Feiern veranstalteten. Sie dienten als Zeichen des wiederkehrenden Frühlings, waren aber auch Symbol für Fruchtbarkeit. Der Brauch, einen geschälten und mit Kränzen und Bändern geschmückten Baum zum 1. Mai aufzustellen, entwickelte sich im 16. Jahrhundert in Deutschland. Der Maibaum steht seither für Gedeihen und Wachstum sowie für Glück und Segen.“

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500