3.000 Euro für die Stiftung help and hope – Erlöse des 8. Dortmunder Consilium Investmentabends gehen an benachteiligte Kinder und Jugendliche

0
32
(v. l.): Sandra Heller (Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope) und Boris Fahle (Mitgründer der Consilium Finanzmanagement AG und Veranstalter des Investmentabends); (Foto: help and hope)

Die Stiftung help and hope war Charity-Partner des 8. Dortmunder Consilium Investmentabends, bei dem 3.000 Euro für den guten Zweck zusammengekommen sind.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch im letzten Jahr mit unserer traditionellen Veranstaltung wieder eine soziale Organisation unterstützen konnten. Unsere Gäste hatten die Möglichkeit während des Abends zu spenden, darüber hinaus wurde ein Gemälde des Dortmunder Künstlerehepaares Connie und Bernd Gehrken inklusive zwei Tickets für ein BVB-Heimspiel für den guten Zweck versteigert“, so Boris Fahle, Mitgründer der Consilium Finanzmanagement AG und Veranstalter des Investmentabends.

Am Abend selbst hatte Sandra Heller, Vorstandsvorsitzende von help and hope, die Möglichkeit die Projekte der Stiftung vorzustellen. „Ich freue mich sehr, dass wir unsere Arbeit in der Region allen Gästen näherbringen konnten und am Abend so großzügig gespendet wurde. Die Spende in Höhe von 3.000 Euro kommt unseren Projekten zugute und somit vielen Dortmunder Kindern und Jugendlichen“, so Heller abschließend.

Über die help and hope Stiftung:       
Die Stiftung help and hope wurde 2005 von Stefan Heinig und weiteren engagierten Unternehmern ins Leben gerufen, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine Chance auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Dabei wird nicht nur auf kurzfristige Hilfe gesetzt, sondern insbesondere auch auf langfristige und nachhaltige Unterstützung.

Hierbei ist die Stiftung auch operativ in eigenen Projekten tätig. Mit dem Ausbildungsprogramm „GidZ-Gemeinsam in die Zukunft“ unterstützt die Stiftung Jugendliche, die aufgrund verschiedener Ursachen schulische Probleme hatten und infolgedessen einen schlechten oder gar keinen Schulabschluss erreichen konnten. Das Sprach- und Integrationsprojekt „4YOU“ richtet sich an junge Flüchtlinge, die erst vor kurzem in Deutschland eingetroffen sind und unterstützt sie bei der Integration.

Auf dem kürzlich erworbenen Dortmunder Gut Königsmühle soll in den nächsten Jahren ein Ort für Kinder entstehen, auf dem sie die Natur entdecken und erleben können. Gut Königsmühle bildet das dritte eigene Projekt der Stiftung. help and hope steht in Kooperation mit über 100 Unternehmen und Projektpartnern, mit denen Ideen und Projekte gestaltet werden. Den Vorstand bilden Sandra Heller (Vorsitzende), Gerhard Gotthard (stellv. Vorsitzender) Markus Meier (Mitglied) und Christoph Schubert (Mitglied).

Nähere Informationen unter: www.helpandhope-stiftung.com.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500