10 Jahre Bildungspartnerschaft

0
31
Zahlreiche Besucher kamen zur Ausstellungseröffnung. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Unter dem Motto „Kunstparcour“ hatte die Wilhelm-Rein-Schule zu einer umfangreichen Kunstausstellung eingeladen. Anlass war die seit 10 Jahren bestehende Bildungspartnerschaft zwischen ihr und dem Museum am Ostwall.

Seit dem Jahr 2008 besuchen Schülerinnen und Schüler der Offenen Ganztagsschule der Wilhelm-Rein-Schule einmal wöchentlich das Museum am Ostwall im Dortmunder U. Dort erforschen sie in der Sammlungspräsentation und in Sonderausstellungen verschiedene Kunstwerke: Von der klassischen Moderne bis hin zur zeitgenössischen Kunst – von Malerei, Fotografie und Skulptur bis hin zu Videoperformance und Happening.

Dabei geht es vor allem darum, die Kunst spielerisch zu entdecken: In kleinen Aktionen direkt vor den Werken werden die Kinder kreativaktiv und setzen anschließend in der Kunstwerkstatt ihre Ideen und Eindrücke in eigene Kunstwerke um.

Zur Ausstellungseröffnung konnte Schulleiterin Barbara Winzer-Kluge zahlreiche Vertreter des Museums Ostwall sowie aus Politik und der benachbarten Lehrerschaft begrüßen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500