Martinszug führt wieder durch Marten

115

Alle Jahre wieder zieht St. Martin hoch zu Ross, gefolgt von einer nicht enden wollenden
singenden Kinderschar durch Marten. Bunte Laternen bringen Licht in die Dunkelheit.
So auch in diesem Jahr am 10. November.

Um 17.30 Uhr beginnt der Umzug an der Ev. Kirche Immanuel, Bärenbruch 17–19, und
führt durch den Ort zum Schützenplatz, An der Wasserburg 1 (hinter dem Schulmuseum).

Der geplante Verlauf des Zuges:
Kirchplatz Ev. Kirche – An der Wasserburg – Bärenbruch – Barichstrasse – Haumannstrasse – Steinhammerstrasse – Overhoffstrasse – Ferdinandstrasse -Sadelhof – Martener Strasse. – An der Wasserburg – Schützenplatz.

Vor der Kath. Kirche, Sadelhof, wird die Martinslegende vorgelesen und gespielt.
Nach dem Umzug lädt der Schützenverein die Teilnehmer des Martinszuges zu
Heißgetränken und Bratwurst ein.

Auch die begehrten Martinsbrezel werden hier verteilt.

Der diesjährige St. Martinszug steht unter dem Liedmotto:
1. Tragt in die Welt nun ein Licht, sagt allen: Fürchtet euch nicht! Gott hat euch lieb, Groß
und Klein. Seht auf des Lichtes Schein.
2. Tragt zu den Kindern ein Licht, sagt allen: Fürchtet euch nicht! Gott hat euch lieb, Groß
und Klein. Seht auf des Lichtes Schein.
3. Tragt zu den Kranken ein Licht, sagt allen: Fürchtet euch nicht! Gott hat euch lieb, Groß
und Klein. Seht auf des Lichtes Schein.