Marten lädt ein zum 5. Bürgerfest

0
68
Auf dem Schützenplatz wartet wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Besucher. (Archivfoto: IN-StadtMagazine)

Das kann man ohne Frage schon als kleines Jubiläum durchgehen lassen: Zum fünften Mal bitten die Martener Organisatoren in diesem Jahr zum Bürgerfest auf den Schützenplatz – an einen Ort also, der im Sommer mit seinem alten Baumbestand schon für sich genommen eine Attraktion ist.

Dass in diesem Jahr Dortmunds ehemaliger Superintendent Hartmut Anders-Hoepgen Eröffnung und Grußworte übernommen hat, ist dabei kein Zufall. Erst seit kurzem nämlich ist das Schulmuseum auch offizielle Stempelstelle für Wanderer des Jakobsweges und hat in dieser Funktion sogar seinen ganz eigenen Stempel.

Für das Gelingen des Festes ziehen auch diesmal wieder etliche Martener Organisationen und Vereine an einem Strang. Der KSV Jahn Marten lädt Kinder und Jugendliche sogar an beiden Tagen zum Mitmachen und „Reinschnuppern“ ein.

Die große Tombola mit von Martener Geschäftsleuten gestifteten Preisen, bei welcher als Top-Gewinn ein 40-Zoll-Fernseher winkt, dürfte ebenfalls auf großes Interesse stoßen. Umso mehr, da versprochen wird: „Nieten“ gibt’s im Lostopf keine!
Stattdessen wartet sogar ein BVB-Trikot mit den Unterschriften aller aktuellen Spieler auf seinen glücklichen neuen Besitzer, wenngleich es dafür Ort erst einmal „nur“ einen Gutschein gibt. So allerdings kann sich der Gewinner sogar sicher sein, das gute Stück dann in passender Größe zu erhalten.

Der Tombola-Preis ist nicht das einzige schwarzgelbe Element des Wochenendes, stattet BVB-Biene Emma den Martenern doch am Samstag um 15 Uhr ebenfalls einen Besuch ab – da dürfte vor allem der Nachwuchs begeistert sein.

Für musikalische Begleitung sorgen an beiden Tagen DJ Sebastian von Mletzko sowie die Gruppe „Emscherflute“. Gründe genug also, am Wochenende ein paar entspannte Stunden unter Martens alten Kastanien zu verbringen.

Der diesjährige Rummel am Schulmuseum, An der Wasserburg 1, geht am Samstag von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr über die Bühne

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500