Lütgendortmund tauscht sich aus – Grüne laden zu Videokonferenz ein

0
69
Archivfoto: IN-StadtMagazine

Was passiert in Lütgendortmund, was bewegt die Menschen, Vereine und Gemeinden? Diesen Fragen möchten die Lütgendortmunder Grünen nachgehen und laden zu einer offenen Bürgersprechstunde.

Die Sprechstunde findet wegen des Kontaktverbots als Videokonferenz am 2. Juni um 19 Uhr statt.

Eingeladen sind alle Bürger*innen, Gewerbetreibende, Vertreter*innen der hiesigen Vereine, Verbände und Gemeinden sowie Grüne Mitglieder des Ortsverbandes.
„Wir möchten uns mit den Lütgendortmundern über die Situation im Ort austauschen und uns besser kennenlernen“, erzählt Julia Kowal, Sprecherin des Ortsverbandes. Bei den Grünen finde derzeit ein Generationenwechsel statt, „und wir Neuen möchten noch viele Leute kennenlernen und selbst bekannter werden“, so Kowal.

Neben dem Vorstand des Ortsverbandes haben bislang auch Pfarrer der hiesigen Kirchengemeinden, die Interessengemeinschaft Lütgendortmunder Vereine und Verbände (IGLVV) und der Gewerbeverein „Aktiv im Ort“ die Teilnahme zugesagt.
Freies WLAN, Leerstand und Verkehr sind die Themen, denen sich die Grünen an diesem Abend widmen möchten. „Daneben sind wir natürlich für das offen, was die anderen Teilnehmer einbringen“, erklärt Kowal.

Bürgersprechstunden zu den anderen Ortsteilen des Stadtbezirks sollen folgen.

Zur Teilnahme einfach folgenden Link im Internetbrowser des Computers eingeben: konferenz.netzbegruenung.de/BuergerfragestundeGrueneLuetgendortmund

Auch per Smartphone kann mitdiskutiert werden, hierzu müssen sich Nutzer vorab die App „Jitsi Meet“ herunterladen und dann den Link im Internetbrowser öffnen.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments