HBG erfüllte sich einen alten Wunsch – neues Mehrzweck-Sportfeld in Betrieb genommen

0
13
Na endlich! Der neue Sportplatz an der Heinrich-Böll-Gesamtschule beseitigt einen alten Engpass und erweitert – auch zur Freude von Schulleiter Tobias Schnitker (1. v. l.) – die Möglichkeiten enorm. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Schulische Neuigkeiten, die nicht das Geringste mit „dem C-Wort“ zu tun haben: Das ist in diesen Tagen doch auch mal eine willkommene Abwechslung! Umso mehr natürlich, wenn’s auch noch ein erfreulicher Anlass ist.

Denn dass die Heinrich-Böll-Gesamtschule (HGB) einen neuen Sportplatz gut gebrauchen könnte, war den Verantwortlichen eigentlich schon seit einigen Jahrzehnten klar. Als dann vor rund zweieinhalb Jahren ein kommunaler Fördertopf eine neue Schulhofgestaltung in Aussicht stellte, ergriffen die Lütgendortmunder die Gelegenheit beim Schopf und reichten beim Schulverwaltungsamt ein entsprechendes Konzept ein. Zwar ließ die Schulbehörde anschließend die Bäume nicht in den Himmel wachsen, sondern gab die Order „Konzentration auf das Wichtigste“ aus. Aber immerhin – der lang gehegte Wunsch konnte auf diese Weise erfüllt werden.

Nach dreimonatiger Bauzeit waren die Arbeiten in der letzten Maiwoche beendet, so dass man an Lüdos Gesamtschule ab sofort auf ein nagelneues Mehrzweck-Kleinfeld mit Fußballtoren, Basketballkörben sowie den entsprechenden Markierungen zurückgreifen kann. Auch für die Umwandlung in einen Tennis-Court braucht es nur wenige Handgriffe. Ein großer Schritt für die sportlichen Möglichkeiten an der Westermannstraße. Jetzt müsste man nur noch beim Sportunterricht zurück in die Normalspur finden dürfen. Womit wir dann – leider – doch noch beim „C-Wort“ gelandet wären.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500