Eine Halle voller Action – und ein Abschied

8
Pokale winkten beim Torwand-Turnier des SuS Merklinde, der erstmals als Kooperationspartner mit dabei war. Bei Andreas Rey (6. v. r.) mischte sich an seinem allerletzten Arbeitstag Wehmut in die Freude über eine gelungene Veranstaltung. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Die Erlebnissportnacht brachte Ende November wieder eine Menge Kinder und Jugendliche des Stadtbezirks Lütgendortmund auf die Beine. Denn wer kann schon lange stillsitzen, wenn um ihn herum eine ganze Sporthalle in Bewegung ist?

Bei Streetkick, Tischtennis, Bungee-Run und vielem mehr verging der Abend wie im Flug. Zudem winkte dem treffsichersten Schützen beim Torwand-Turnier des SuS Merklinde ein Pokal, und auch der erfolgreichste Discgolfer wurde mit einer kleinen Prämie belohnt.

Bis zum Ende des Spektakels war auf Seiten des Nachwuchses von Müdigkeit nicht viel zu spüren. Und brauchte man doch einmal eine Verschnaufpause, bildete der Bastelstand der JFS Marten so etwas wie einen kleinen Ruhepunkt inmitten des Trubels.

Der Ausgelassenheit zum Trotz herrschte bei einem Menschen unterm Hallendach eine melancholische Gemütslage vor: Andreas Rey nämlich, Lüdos Fachreferent für Kinder- und Jugendförderung, fuhr am besagten Abend nach fast 35 Jahren in verantwortlicher Position seine wirklich allerletzte Schicht – und er verhehlte nicht, dass er Abende wie diese künftig durchaus vermissen wird.