Dreharbeiten machen Straßensperrungen und Umleitungen notwendig

0
50
Geplante Sperrungen und Umleitungen für den Individualverkehr in Lütgendortmund. © Stadt Dortmund

Am Montag, den 11.11.2019 kommt es zur abschnittweisen Vollsperrung in der
Lütgendortmunder Straße und am Lütgendortmunder Hellweg.

Im Bereich der Kreuzung werden Dreharbeiten durchgeführt. Die Sperrung dauert von morgens 7 Uhr bis 18 Uhr am späten Nachmittag. In der Lütgendortmunder Straße muss
zusätzlich eine Halteverbotszone vor den Hausnummern 6 bis 8a für denselben Zeitraum eingerichtet werden, auf dem Lütgendortmunder Hellweg zusätzlich eine Gehwegvollsperrung vor der Hausnummer 65.

Die gleichen Sperrungen wiederholen sich noch einmal am Donnerstag, den 14.11.2019 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie am Freitag, 15.11.2019 – dann von 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr.

Die Anwohner wurden über Handzettel bereits gesondert informiert. Für den
Individualverkehr wird eine Umleitung über „Flaspoete“ und „Somborner Straße“ ausgeschildert.

Diese Umleitung gilt auch für die Buslinie 470 (Mengede – Oespel) der DSW21. Haltestellen in der Umleitung werden auf Wunsch angefahren. Die Haltestellen „Am Düppersholl“,  Neu-Crengeldanz-Straße und Weidenhope entfallen jedoch.

Die Linie 462 (Huckarde – Barop) kann den Bereich dagegen befahren, die Haltestelle „Am Düppersholl“ wird aber beidseitig auf den Lütgendortmunder Hellweg (Höhe Nr. 45) verlegt.

Die Stadt Dortmund, die DSW21 und die Produktionsfirma, die die Dreharbeiten durchführt, bitten um Entschuldigung und hoffen auf das Verständnis der Anwohner und der Verkehrsteilnehmer.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500