Trommlerkorps „Gut Klang“ reiste nach Italien

0
118
Die Mitglieder von „Gut Klang“ vor der Santuario della Madonna di Lourdes in Verona. Foto: Nicole Winkel

In den letzten Jahrzehnten war das Trommlerkorps „Gut Klang“ auf vielen Karnevalsveranstaltungen in und um Dortmund, im Rheinland oder in Ostwestfalen unterwegs. Im 99. Vereinsjahr sollte es mal etwas anderes sein.

Nachdem die Spielleute noch am Morgen des Karnevalssamstag den traditionellen Rundmarsch für Vereinsmitglieder, Geschäftsleute und Freunde durch Kirchlinde absolviert hatten, hieß es am Nachmittag Koffer packen. Am Sonntagmorgen um 04.00 Uhr starteten die Rotkäppchen vom Vereinsklubraum mit 39 Personen Richtung Italien. Natürlich hatten sich zu dieser Reise wieder viele Freunde von „Gut Klang“ angemeldet. So waren auch zwei Ex-Königspaare des befreundeten Schützenverein Lünen 1332, die ebenfalls schon 2017 mit „Gut Klang“ in Irland waren, mit von der Partie und auch Mitglieder von DJK Kirchlinde zählten zu den Reisegästen.

Und dass der Kirchlinder Spielmannszug weit über die Grenzen Dortmunds und Deutschlands hinaus bekannt ist, zeigte sich, als sich eine junge Dame direkt aus der Volksrepublik China meldete. Sie wollte gerne mal mit „Gut Klang“ verreisen. Der 2. Vorsitzende Thorsten Zwicker nahm sich ihrer an und so reiste sie wenige Tage zuvor in Kirchlinde an, um mit nach Venedig zu fahren.

Es ging über München Richtung Österreich. In Wörgl stiegen noch zwei Personen zu, die schon länger mit dem Verein verbunden sind. Über den Brenner ging es weiter nach Italien. Quartier bezog man im 4-Sterne „Park Hotel Oasi“ in Garda. Am Rosenmontag machte man sich nach dem Frühstück auf den Weg nach Venedig. Neben dem bunten Treiben und den prächtigen Kostümen der Einheimischen war das Ziel die Seufzer-Brücke, der Markusplatz, die berühmte Rialto-Brücke, aber auch das Hard-Rock-Café.

Am späten Nachmittag verabschiedete man sich vom Canal Grande, um an der im Hotel stattfindenden Karnevalsveranstaltung bis spät in die Nacht teilzunehmen. Im weiteren Verlauf der Reise besuchte man in Verona das Casa di Giulietta und erhaschte vom Santuario della Madonna di Lourdes einen fantastischen Ausblick auf die Altstadt. Ebenfalls besuchte man Limone, Malcesine, Garda und Lazise mit kurzen Aufenthalten.

Mit vielen spannenden Eindrücken kehrte „Gut Klang“ nach Kirchlinde zurück. Man war sich sicher, dass das nicht die letzte Auslandsreise des Trommlerkorps gewesen war. Aber zunächst plant man jetzt das 100-jährige Bestehen im Jahr 2019.

Sven Weingärtner, 1. Vorsitzender Trommlerkorps „Gut Klang“ 1919 e. V. Dortmund-Kirchlinde

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500