Spatzen sind im Nest angekommen – neue Kita an der Westricher Straße

0
392
Für’s Foto Grimassen schneiden? Wenn’s weiter nichts ist! (Foto: IN-StadtMagazine)

Ein paar Monate hat’s letztlich länger gedauert als geplant, aber seit Mitte September verfügt Lütgendortmund über eine neue Kita. Am 17.9. öffnete mit dem „Spatzennest“ die insgesamt sechste Kindertageseinrichtung in Trägerschaft des DRK in Dortmund. Dass auch hier die verfügbaren siebzig Plätze im Nullkommanichts vergeben waren, bedarf eigentlich kaum der Erwähnung – und auch der „Wartelisten-Ordner“, den Leiterin Ruth Juchem-Specht aus dem Regal zieht, hat bereits einen respektablen Umfang.

Nach gerade einmal sechs Wochen im neuen Domizil ist ihr die Freude darüber anzusehen, wie sehr die Kinder an der Westricher Straße angekommen sind und wie gut sich das Mitarbeiter-Team gefunden hat. Stolz macht sie der Satz einer Mutter, die neulich gestand, es fühle sich an als ob „wir alle schon lange hier sind“.

Aktuell muss noch ein bisschen improvisiert werden, denn das Außengelände wird den Kindern erst im Laufe des kommenden Jahres zur Verfügung stehen. Bis dahin geht’s stattdessen halt jeweils auf einen kurzen Spaziergang zum Spielplatz der nahen Kleingartenanlage. Und bei der anstehenden Martinsfeier kann man ohnehin aus dem Vollen schöpfen, liegt doch Haus Dellwig in unmittelbarer Nähe und ist sogar über einen Waldweg erreichbar!

Seit Mitte Oktober sind die Spatzen auch offiziell in ihrem Nest angekommen. Zur symbolischen Schlüsselübergabe fand sich OB Ullrich Sierau (hinten, 7. v. l.) ein. (Foto: Stadt Dortmund/Gaye Suse Kromer)
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments