Kirchlinder Krankenhaus bekommt drei zusätzliche Stationen

0
87
Die Erdbewegungen verdeutlichen es: Am Kirchlinder Krankenhaus entsteht derzeit mehr als nur ein kleiner Anbau. Der Bettenhaus-Neubau umfasst 47 Zimmer. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurde aus dem kleinen Kirchlinder Stadtteilkrankenhaus im Zuge einiger Umbauten eine moderne Klinik, die sowohl die Grundversorgung für Bürger des Dortmunder Westens sicherstellt als auch ein orthopädisches und rheumaorthopädisches Schwerpunktzentrum weit über Dortmunds Grenzen hinaus ist.

Die letzte größere Erweiterung wurde 2012 mit der Eröffnung der neuen zentralen Aufnahme- und Diagnostikabteilung (ZAD) abgeschlossen.

Ein weiteres Großprojekt wurde an der Zollernstraße nun im zurückliegenden Februar in Angriff genommen. Vor wenigen Wochen begannen hier die Baumaßnahmen für ein neues, 47 modern eingerichtete Zimmer umfassendes Bettenhaus. Das für 114 Patienten ausgelegte dreistöckige Gebäude soll im Sommer 2022 in Betrieb genommen werden und wird sich über eine Fläche von 70 x 21 Meter erstrecken.

 

Der Neubau erfolgt im Zuge des Ausbaus des zertifizierten EndoProthetikZentrums unter der Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Klaus Schmidt zur orthopädischen Fachklinik mit internistischer und chirurgischer Grund- und Regelversorgung. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kirchlinder Krankenhaus ermöglicht es insbesondere, auch ältere Patientinnen und Patienten mit Begleiterkrankungen optimal zu versorgen; zwei bauliche Verbindungen des neuen mit dem bestehenden Krankenhausbereich sollen gewährleisten, dass sich die notwendigen Wegstrecken innerhalb des Klinikkomplexes weiterhin im angenehmen Rahmen bewegen.

Da die Erweiterung der Kapazitäten selbstverständlich auch mehr Parkraum notwendig macht, entstehen außerdem zwei Parkdecks mit 73 Stellplätzen inklusive 7 Stellplätzen für Elektrofahrzeuge mit entsprechenden Ladestationen. Auch zusätzliche Fahrradstellplätze und Aufladestationen für E-Fahrräder sind fester Bestandteil der Planungen.
Für die Bauzeit wird auf Ersatzparkplätze entlang der Zollernstraße bzw. auf ein an der Frohlinder Straße gelegenes, über die Zufahrt der angrenzenden Kita zu erreichendes städtisches Grundstück verwiesen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500