Flyer möchte zur Beteiligung animieren – BBG-Schüler setzen Kontrapunkt gegen Rassismus

0
23
Vier SchülerInnen der Anti-Rassismus-AG mit ihrem Statement gegen Ausgrenzung, das zum Mitmachen einlädt. (Foto: IN-StadtMagazine)

Rassismus ist für viele Dortmunder leider nicht nur ein akutes Thema, wenn sie den Fernseher einschalten.

Am Kirchlinder Schulzentrum etwa versuchten rechtsradikale Kräfte vor einiger Zeit gar, die Schülerschaft mittels verteilter Flugblätter zu indoktrinieren. Am Bert-Brecht-Gymnasium (BBG) entschloss sich die dortige Anti-Rassismus-AG daher, aktiv einen Kontrapunkt zu setzen: Die Kirchlinder produzierten einen Flyer, der sich unter dem Motto „Brave By Gestures“ gegen Ausgrenzung positioniert und zugleich auf einen neuen Instagram-Account der Schule verweist.

Hier werden die Dortmunder dazu eingeladen, eigene Fotos hochzuladen, durch welche die Vielfalt ihres eigenen Lebensumfeldes symbolisiert wird. Von den Schülerinnen und Schülern selbst verteilt, landeten die insgesamt 2500 Exemplare in Briefkästen des Schulumfelds sowie des leider immer wieder von Rechten verstärkt ins Visier genommenen Stadtteils Marten.

Die AG-Mitglieder hoffen auf zahlreiche kreative Beiträge, um rassistische Tendenzen vor der eigenen Haustür als Randphänomen entlarven zu können.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500