KURZFRISTIGE BAUVERSCHIEBUNG!! Einbau einer „Rüttelstrecke“ im Bereich der Bockenfelder Straße 184

1
288

Wie die Stadt Dortmund mitteilte, muss der Beginn der Baumaßnahme kurzfristig verschoben werden. Ein neuer Termin steht bisher noch nicht fest!

Zur nachhaltigen Unterstützung der vorhandenen Verkehrsregelung und zur Verringerung der Unfallgefahr wird das Tiefbauamt der Stadt Dortmund ab dem 30.03.2020 eine sogenannte „Rüttelstrecke“ im Bereich der Bockenfelder Straße 184 erstellen.

Ziel dieser Maßnahme ist die Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit. Dazu werden in der südlichen Fahrspur in Fahrrichtung Kirchlinde Rüttelbalken aus Gussasphalt – jeweils im Abstand von 5 Metern eingebaut. Zur Lärmvermeidung sind die in Zweier- und einer Vierergruppen angeordneten Rüttelbalken mit ausreichendem Abstand vor und hinter dem Standort des Hauses Bockenfelder Straße 184 angeordnet.

Im Zuge der Baumaßnahme wird außerdem auf Grund des Fahrbahnzustandes noch die Fahrbahndecke auf einer Länge von circa 50 Meter in beiden Fahrtrichtungen erneuert.

Für die Ausführung der Arbeiten erfolgen eine halbseitige Fahrbahnsperrung und der Einsatz einer Baustellenampel. Der Verkehr wird über den parallel verlaufenden Parkstreifen geführt, um eine sehr umfangreiche Umleitung zu vermeiden. Dazu müssen 4 Jungbäume während der Bauzeit umgepflanzt werden. Der Fußgängerverkehr wird während der gesamten Maßnahme sicher am Baufeld vorbeigeführt.

Die Straßenbaumaßnahme wird (vorbehaltlich der Witterung) etwa 2 Wochen dauern. Die Kosten belaufen sich auf rund 32.000 Euro.

Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für nicht  vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500
Lars
Lars

…mit der Größte Blödsinn den sich die Stadt hat einfallen lassen, die armen Anwöhner