25 Jahre BVB-Fanclub Jungferntal-Borussen

0
1226
Der Vorstand des BVB-Fanclubs Jungferntal: Detlef Huß (2. Kassierer), Raimund Dupke (2. Vorsitzender), Stefan Dupke (1. Kassierer), Elke Wache (Schriftführerin), Dieter Kirmes (1. Vorsitzender)

Wenn ein Fanclub ein Vierteljahrhundert besteht, ist das auf jeden Fall ein Grund zum Feiern.

Seit 25 Jahren gibt es den „BVB-Fanclub Jungferntal“, obwohl er eigentlich schon seit 1983 existiert.

„Wir haben uns aber erst 1990 offiziell als Fanclub beim BVB registrieren lassen“, berichtet Raimund Dupke – nach dem Gründer und Vorsitzenden Dieter Kirmes – zweiter Vorsitzender der Jungferntal-Borussen. 70 Fanclub-Mitglieder sind eine stolze Zahl, wobei es zwei aus dem Fanclubkreis aus beruflichen Gründen weit außerhalb von Dortmund nach Fürth und Schleswig-Holstein verschlagen hat. Für beide allerdings kein Grund, die Liebe zum BVB und zum Fanclub abkühlen zu lassen.

Am 09. Januar dieses Jahres wurde dann das Jubiläum groß gefeiert. Als Gäste konnten Borussias legendäre Nummer „9“ der Sechziger Jahre, Siggi Held, und die Fanbeauftragte des BVB, Petra Stüker, begrüßt werden.

Die Jungferntal-Borussen beschränken sich nicht nur auf den Besuch der Heimspiele im Dortmunder Stadion, bei denen sie zudem regelmäßig als Fahnenschwinger vor dem Anstoß auf dem Rasen stehen –  auch die Organisation von Auswärtsfahrten ist fester Bestandteil ihrer Fanclubarbeit. So gehörten z. B. in 2002 der Besuch aller UEFA-Pokalspiele bis zum leider verlorengegangenen Endspiel in Rotterdam dazu sowie einige Jahre vorher die CL-Spiele bis zum Titelgewinn in München. Höhepunkt war zweifellos der Gewinn des Weltpokals 1997 in Tokio, bei dem die Jungferntal-Borussen mit sage und schreibe 36 Mitgliedern vertreten waren. „Leider wird es auch für Fanclubs immer schwieriger, ausreichende Kartenkontingente zu bekommen“, berichtet Raimund Dupke. „Es werden ja immer mehr Fanclubs gegründet und das Interesse an Tickets für die BVB-Spiele ist riesig. Natürlich verstehen wir das, aber häufig wünschen wir uns schon vom BVB mehr Eintrittskarten für unsere Mitglieder zu erhalten.“

Einer der Höhepunkte des Abends, bei dem natürlich auch reichlich schwarzgelbes Liedgut geboten wurde, war dann eine Tombola mit zahlreichen Preisen, gestiftet vom Fanclub selbst oder befreundeten Spendern, wie dem Bosch Service Schröder in Lindenhorst. Ein schwarzgelber Lederball mit den Original-Autogrammen der BVB-Spieler konnte bei einer der Tombola folgenden Versteigerung sensationelle 300 € erzielen. Alle Erlöse aus dem Losverkauf der Tombola sowie der Versteigerung erbrachten insgesamt 1035 €. Eine respektable Summe, die der BVB-Fanclub Jungferntal der BVB Stiftung „leuchte auf“ als Spende zur Verfügung stellte.

Ein gelungener Jubiläumsabend, der eigentlich nur eine Schlussfolgerung zuließ: „Auf die nächsten 25 Jahre, BVB-Fanclub Jungferntal!“

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500