Neues Buch erschienen: „Huckarde nach dem 1. Weltkrieg und in den 30er Jahren“

0
136
Der 1. Vorsitzende des Historischen Vereins Huckarde 2019 e. V.. (HVH) Dr. Günter Spranke (r.) und der 2. Vorsitzende sowie Geschäftsführung Dieter Eichmann präsentieren das Buch über die Huckarder Geschichte aus den Jahren 1918 bis in die 30er Jahre. (Foto: HVH)

Wissenswertes aus dem Stadtbezirk Band 4.1
Von Rudolf Bonna – bearbeitet von Dieter Eichmann

Für geschichtlich interessierte Menschen ist es wichtig, die Vergangenheit, wenn möglich, unverfälscht und von Zeitzeugen übermittelt zu bekommen. Rudolf Bonna war ein solcher Zeitgenosse. Er hielt seine Erlebnisse und seine persönlichen Eindrücke über Jahrzehnte schriftlich fest, fotografierte die Szenen des Alltags, wie auch die besonderen Ereignisse, die Freudenstunden, wie die Schicksalsschläge in seinem Heimatort Huckarde.

Er war wohl wie kein Zweiter in jenen Tagen akribisch unterwegs, um an Zeitdokumente, aussagekräftige Postkarten, Vereinsdokumente, die vergilbten Fotos aus Omas Schuhkarton oder die Festschriften aus mancher, lange Zeit nicht geöffneter Schublade zu kommen, die ihn weiterbrachten bei der Recherche der Heimatgeschichte.

Von einigen Zeitgenossen wurde er deshalb belächelt. Nicht jedem war sein Stöbern in den abgehakt geglaubten Akten und Unterlagen recht. Dabei ist jedoch ein wahrer Schatz herausgekommen. Und diesen hat Dieter Eichmann für alle interessierten Historienfreunde geborgen und zugänglich gemacht. Dabei wurde er durch Weggefährten aus dem Historischen Verein Huckarde 2019 e. V. unterstützt. Auch die Mitglieder der Bezirksvertretung Huckarde halfen, den ersten von drei Bänden dieses Geschichtswerkes zu veröffentlichen.

Nun können sich die Menschen aus dem Stadtbezirk an diesem Band, der sich mit der Zeit vom Ersten Weltkrieg bis in die 30er Jahre befasst, gegen einen Unkostenbeitrag von 5 Euro erfreuen.

Das reichbebilderte Buch im DIN A5 Format ist gegen einen Unkostenbeitrag von 5 Euro

  • in der Buchhandlung Seitenreich, Huckarder Straße 352,
  • bei Stift und Papier, Rahmer Straße 3,
  • in der Bäckerei Auffenberg, Rahmer Straße 33 und
  • in der Zahnarztpraxis Spranke, Altfriedstraße 9 zu erwerben.     

 

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments