Jubiläumsfeier im Lesecafé

0
90
Das „Ensemble Streichwerk“ sorgte für den musikalischen Rahmen. (Foto: IN-StadtMagazine)

Zehn Jahre Senioren-Lesecafé: Das sind viele Geschichten, hunderte Stücke Torte und Kuchen und unzählig viele schöne Momente, die bei den geselligen Veranstaltungen in der Stadtteilbibliothek zusammengekommen sind.
Angefangen hat es 2008 mit einer Idee – initiiert von der Stadtteilbibliothek und dem Seniorenbüro – ein Begegnungsangebot für Senioren zu schaffen. Erst war es eine, dann zwei Veranstaltungen im Jahr. Im Laufe der Zeit wurde viermal zum Lesecafé eingeladen.

Das Team der Vorleserinnen bilden Gabriele Theiner, Maria Schadeck, Angelika Barke und Beate Caßau. Sie gestalten das Lesecafé mit ansprechenden und ausgewählten Texten aktiv und mit großem Engagement. Ob Weltliteratur oder Anekdoten aus dem Revier, Lyrik oder Prosa – gelesen wird von den Lesedamen alles.

„Ganz wichtig waren dabei auch die selbst gebackenen Kuchen“, betonte Martina Hammerschmidt-Riegert. „Die machten zusammen mit einer Tasse Kaffee oder auch mal einem Gläschen Sekt das Ambiente aus“, so die Leiterin der Stadtteilbibliothek. Zur Feier des Tages gab es eine vierstöckige Torte, für die Dieter Sigmund und Günter Scheller vom Seniorenbeirat einen Zuschuss von der Bezirksvertretung bekommen hatten. Natürlich durfte auch die Caféhausmusik nicht fehlen. Das „Ensemble Streichwerk“, mit dabei Bezirksbeamter Richard Fischer, zauberte mit bekannten klassischen Melodien eine gemütliche Atmosphäre.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500