Frauenzentrum Huckarde mit dem TOTAL EQUALITY Prädikat ausgezeichnet

0
76
(v. l.) Helma Huste und Friederike Groß-Böcker vom Frauenzentrum Huckarde freuen sich über die Auszeichnung. (Foto: Kai Neunert)

Das Frauenzentrum Huckarde 1980 e. V. wurde in diesem Jahr zum ersten Mal mit dem TOTAL EQUALITY Prädikat für die Jahre 2019 bis 2021 ausgezeichnet.

TOTAL E-QUALITY steht für ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für Chancengleichheit im Beruf.

Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft sowie Verbände mit mindestens 15 Beschäftigten, die in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich Chancengleichheit umsetzen, werden mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat ausgezeichnet. Eine unabhängige Jury aus Mitgliedern des Vereins TOTALE-QUALITY Deutchland e.V. entscheidet über die Auszeichnung.

Juryberündung: „Das Frauenzentrum Huckarde ist ein gemeinnütziger Verein, der in den 80er Jahren aus der Idee entstand, Frauenerwerbstätigkeit zu fördern. Inzwischen ist daraus ein Unternehmen der Sozialdienstbranche entstanden. Chancengleichheit steht somit seit der Gründung im Blick.

102 Beschäftigte, davon 87 Prozent Frauen, arbeiten in sechs verschiedenen sozialen Bereichen. Zielgruppen sind Familien, Senioren und Arbeitslose. Das Frauenzentrum Huckarde bietet Familienpflege, Familienhilfe, ein Spielmobil, eine Kleiderkammer, Haushaltshilfen und die Ausbildung im Fachseminar für Familienpflege an. Sechs Frauen arbeiten in Führungspositionen (Frauenquote 100 Prozent), vier von ihnen in Teilzeit.

Chancengerechte Weiterbildung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind Schwerpunktthemen der Personalarbeit, die strategisch verfolgt und erfolgreich umgesetzt wird.“

Die Prädikatsverleihung fand Anfang November in der Bayrischen Akademie der Wissenschaften in München statt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500