Bus fahren mit dem Rollator – ein Trainingsnachmittag mit der DSW21 und dem Bezirksdienst der Polizei Huckarde

1
16
Symbolfoto: matchka / pixelio.de

Am Montag, den 14. Oktober um 14.00 Uhr findet erneut ein Trainingsnachmittag mit der DSW 21 und dem Bezirksdienst der Polizei Huckarde statt.

Dieses Training soll  Senioren in der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs Sicherheit vermitteln. Ralf Becker von der DSW 21 bietet daher auch dieses Mal wieder praktische Übungen zum sicheren Ein- und Ausstieg an und gibt wertvolle Tipps zum Busfahren mit dem Rollator.

Dazu wird von der DSW21 ein Bus zu Übungszwecken bereitgestellt. Angemeldete Senioren, die in Huckarde wohnen, können sich zu diesem Nachmittag an der Haltestelle, die ihrem Wohnort am nächsten ist, abholen lassen.

Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, können Sie sich gerne mit dem Seniorenbüro in Verbindung setzen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung im Seniorenbüro ist unbedingt erforderlich. Tel. 50-28490

 

 

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500
Hasan Eker
Hasan Eker

E-Rollstuhlfahrer/Innen und normale Rollstuhlfahrer/Innen haben zur Zeit fast keine Chancen ALLEINE (ohne fremde Hilfe!) in die U 47 oder in die S2 an vielen huckarder Haltestellen „einzufahren“/einzusteigen, weil die Kantenhöhe zwischen Bodelbelag je nach Haltestelle und Türeinstiegskante der Bahnen zwischen 4 cm und 12 cm betragen!
Barriefreiheit hier speziell läuft gegen NULL. PS: Ein Rollstuhlfarer/In, ein Rollatornutzer/ und ein Kinderwagen und schon ist Chaos in der Bahn!