Zählen, Singen und Tanzen auf Platt

0
13
Die Veranstaltung "Zwei Stunden Zeit" findet im AWO-Haus Dortmund-Löttringhausen statt. (Archivfoto: IN-StadtMagazine)
© Hombrucher Sprach- und Heimatfreunde

Die nächste Veranstaltung „Zwei Stunden Zeit“ der Hombrucher Sprach- und Heimatfreunde beginnt am 8. Juni  2019 von 10-12 Uhr im AWO-Haus Dortmund-Löttringhausen, Möllershof, Hohle Eiche 81.

Zunächst wird nach Vorbildern aus der bandkeramischen Zeit getöpfert und die bereits fertig gestellten Schmuckstücke und Tonperlen werden bemalt.

Nach dem Einüben der handwerklichen Fähigkeiten stellt Dr. Werner Beckmann das alte westfälische Zahlen- und Zählsystem vor. Wie haben die alten Dortmunder eigentlich gezählt ? Es  beginnt mit dem einfachen Abzählen „Äin, twäi, drei, väier, fief, säss usw.“ Wie es weiter geht, erzählt der Mundartenfachmann aus dem Sauerland. Zum Schluss werden alte und einfache westfälische Tänze eingeübt, darunter der „Westfälische Siebensprung“. Bei diesem Tanz muß man dann schon bis Sieben zählen können. Gäste sind willkommen. Es werden keine Vorkenntnisse erwartet (Hinweise auch auf unserer Seite: www.westmärker.de).

Und es gibt wieder spannende Donnerstagsvorträge mit ausgezeichneten Referenten. Der nächste Donnerstagsvortrag ist am 13.06.2019 mit Ludwig Bücking: Pferde im Bergbau (mit Filmaufnahmen). Weitere Angaben auf unserer Seite.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500