Singen für die Kinder im Libanon – Sternsinger sammelten Spenden

0
46
Die Sternsinger (v. l.) Pit Schweitzer, Liah Wiesner, Annika Preuss, Lisa Hanswillemenke, Justus Rohde und Dominik Schlauch sammelten auch beim Stadtbezirksmarketing, vertreten durch Bezirksbürgermeister Hans Semmler, eine Spende ein. (Foto: IN-StadtMagazine)

„Er lehrt uns helfen, wo Kinder in Not, / wo ihnen fehlt das tägliche Brot.“ Diese Verse, die an Jesus erinnern sollen, spricht der Sternsinger in der Rolle des Balthasar. Tatsächlich ist die Not im Libanon derzeit besonders groß. Deshalb haben sich die Sternsinger der St.-Clemens-Gemeinde entschlossen, die eingesammelten Spenden in diesem Jahr an die Kinder vor Ort weiterzugeben.

Acht Gruppen der Gemeinde zogen am 11. Januar los, um jeweils etwa 40 Haushalte mit ihrem Lied „Stern über Bethlehem“ zu erfreuen und die Spendendosen zu füllen. Doch auch von spontanem Interesse der Passant*innen berichteten sie. „Könnt ihr mal stehenbleiben und singen?“, war laut Nina Hanswillemenke, die eine der Gruppen betreute, eine Bitte, die sie an diesem Samstag mehrfach hörten. Auch das Stadtbezirksmarketing beteiligte sich mit einer Spende und bedankte sich bei den Kindern mit großen Tafeln Schokolade.

Für den 23. Januar ist eine weitere Sternsingeraktion ausschließlich für den Seniorenwohnsitz am Harkortbogen geplant.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500