Feuerwehreinsatz in Brünninghausen – 7-jährige Mädchen im Fahrstuhl eingesperrt

0
23

Die Sorge kennen wohl die meisten: Man fährt mit dem Aufzug und plötzlich bleibt er stehen. Die Türen lassen sich nicht öffnen. Was in der Regel eine unangenehme Fantasie bleibt, wurde für zwei 7-jährige Mädchen in Brünninghausen Realität.

Am 2. April blieb der Aufzug in einem Wohnhaus der Vonovia am Tierpark mit den beiden Kindern zwischen dem ersten und zweiten Obergeschoss stehen. Schreiend machten sich die Mädchen bemerkbar. Als die Hausbewohner den technischen Dienst der Vonovia nicht erreichten, alarmierten sie schließlich die Feuerwehr, wie die Mutter eines der Mädchen berichtete.

Da der Fahrkorb manuell auf die nächsttiefere Ebene abgesenkt werden musste, mussten die Einsatzkräfte die Stromversorgung des Aufzugs abschalten. Jedoch fehlte der Schlüssel zum Maschinenraum, weshalb die Feuerwehrleute den Schließzylinder der Tür zogen.

Etwa 90 Minuten, nachdem der Aufzug stehengeblieben war, konnten die Kinder ihn unverletzt verlassen. Die Feuerwehr nahm den Aufzug außer Dienst. Am Folgetag ließ die Vonovia ihn reparieren und nahm ihn wieder in Betrieb. Zwei Wochen später wurde der Maschinenraum wieder verriegelt.

Gegenüber der Presse kündigte die Vonovia eine Entschuldigung den Kindern und ihren Eltern gegenüber an.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500