#fairwertsteuer – Weltstand Hombruch startet Spendenaktion

0
41
(v. l.) Claudia Pohl, Barbara Joswig, Bärbel Große, Walter Renner, Hubert Pabst und Hans Joswig engagieren sich am Weltstand Hombruch. (Fotos: IN-StadtMagazine)

Mit einem „Südwester“ auf dem Kopf, einem ursprünglich norwegischen Segelhut, steht Hans Joswig an einem Samstag Ende Juni in der Hombrucher Fußgängerzone vor der evangelischen Kirche. In der Hand hält er ein Steuerrad, an das ein langer Holzpfeil angebracht ist. „Wir steuern jetzt in Richtung ,fair’ oder in Richtung ,Ist mir egal’“, sagt Barabara Joswig, die neben ihrem Ehemann steht und auf die Schilder blickt, die am Pfeilende aufgebaut sind. Worüber die Menschen hier entscheiden sollen, ist die Verwendung der Differenz zur ursprünglichen Mehrwertsteuer.

Zum 1. Juli wurde die Mehrwertsteuer für ein halbes Jahr von 19 auf 16 beziehungsweise von sieben auf fünf Prozent abgesenkt. Der Weltstand Hombruch wird seine Produkte aber weiterhin zu den üblichen Preisen verkaufen – und der Kundschaft Coupons über die Differenzsummen ausstellen. So kann jede, die eine Tafel Schokolade und jeder, der eine Packung Datteln kauft, selbst entscheiden, ob die entsprechenden fünf, zehn oder 50 Cent in die Spendenbox fallen sollen oder für sie klar ist: „Ich brauche das Geld für mich“. „Sie können wirklich steuern. Das ist ein basisdemokratischer Gedanke“, sagt Barbara Joswig.

Die Spendenerlöse kommen direkt den KleinbäuerInnen in den Abbauländern und den herstellenden Handwerksbetrieben vor Ort zugute, die durch die Corona-Pandemie „sofort auf Null gesetzt“ waren, da der Export ihrer Produkte von jetzt auf gleich nicht mehr möglich war. „Wir können nicht nur auf das Produkt gucken“, findet Frau Joswig. Tönnies ist für sie ein anschauliches Beispiel, das den Menschen hier in NRW problematische Arbeitsbedingungen vor Augen führt.

Ab Samstag nun – der Weltstand Hombruch ist ausschließlich samstags geöffnet – können die Menschen entscheiden, wohin sie mit ihrem Geld steuern wollen.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments