Straßenfest„eViva Hombruch“ – bis Sonntag kann gefeiert werden

0
62
Am Donnerstag konnten Interessierte an einer Weinprobe teilnehmen. (Fotos: IN-StadtMagazine)

„Hallo Hombruch, ich grüße euch!“ Auch wenn es nicht so klingt, mit diesen Worten verabschiedeten sich Leo und Erni Fichna am Donnerstag als Organisationsteam des Hombrucher Straßenfestes. Bereits vor 40 Jahren waren sie dabei, als mit dem ersten Straßenfest das erste Stück Fußgängerzone eingeweiht wurde. Nun haben sie das Fest ihrem Nachfolger Tobias Hölper von der Beach Projekt Veranstaltungs GmbH in die Hände gelegt, der seine Aufgabe mit einem Straßenfest unter spanischen Papierfähnchen aufnimmt.

Bereits am Donnerstag gab es spanischsprachige Live-Musik zu hören und auch die Tapas fehlten nicht. Nachdem Bezirksbürgermeister Hans Semmler das Fest mit dem traditionellen Fassanstich und dem anschließenden Freibier offiziell eröffnet hatte, gab es erneut Musik auf die Ohren.

Auch der Freitag beginnt mit Musik. An eine Flamenco-Show um 17 Uhr und zwei Life-Bands schließt sich dann um 22:30 Uhr ein großes Feuerwerk an. Als musikalisches Highlight in diesem Jahr sind am Samstag um 19:30 Uhr Marquess auf dem Hombrucher Marktplatz zu hören und zu sehen.

Der Sonntag bietet dann ein besonders vielfältiges Programm, wobei auch hier die Live-Musik nicht zu kurz kommt. So präsentieren sich an diesem Tag die Hombrucher Vereine, es gibt Kinderschminken, ein Bullriding-Turnier und eine Modenschau. Außerdem findet an diesem Tag das traditionelle Radrennen statt. Von 13 bis 18 Uhr sind zusätzlich die Geschäfte in der Hombrucher Fußgängerzone geöffnet.

Bei einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von null Prozent und Temperaturen bis 31 Grad kommt es richtig zur Geltung: das spanische Wochenende auf dem Hombrucher Marktplatz!

„Die Fortführung des traditionellen Straßenfestes ist ein großer Wunsch von mir. Ich freue mich, dass Tobias Hölper diese wichtige Aufgabe übernommen hat“, schwärmt Bezirksbürgermeister Hans Semmler.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500