Weihnachtsmarkt an und in der Lutherkirche

0
40
Fotos: IN-StadtMagazine

Mitte Dezember lud die Evangelische Kirchengemeinde Hörde zum 18. Weihnachtsmarkt rund um die Lutherkirche an der Kanzlerstraße ein.

Feierlich eröffnete die Gemeinde ihren Weihnachtsmarkt erstmals zusammen mit dem kleinen vorweihnachtlichen Markt auf dem Friedrich-Ebert-Platz, der vom Hörder Aktivkreis organisiert wurde. Liebevoll und mit sehr viel Engagement, in Kooperation zwischen der evangelischen Kirchengemeinde Hörde, dem Aktivkreis Hörde e. V., der Hörder Stadtteilagentur sowie engagierten Vereinen und Einrichtungen, wurde den Besuchern viel Atmosphäre, ein vielfältiges kulturelles Programm – ob in oder vor der Lutherkirche oder auf dem Friedrich-Ebert-Platz – geboten.

Zur Eröffnung fand eine Sonderaufführung der „Hörder Puppenkiste“ mit der adventlichen Bibelgeschichte „Bald geht es los!“ in der Lutherkirche statt. Hierzu waren Jung und Alt ab 3 Jahren herzlich eingeladen. Nach der Aufführung standen dann fröhliche Advents- und Weihnachtslieder zum Mitsingen auf dem Programm.

Die Mitarbeiter der transfer-Buchhandlung und die Paten des Bücherschrankes lasen in einem Zelt auf dem Friedrich-Ebert-Platz vor und Barbers‘ Delight Dortmund e. V., ein Chor bestehend aus 25 Frauen und Männern, begeisterte mit Barbershop-Gesang. Dann gab es auch noch einen Schokoladenbrunnen und arabische Leckereien aus 1001 Nacht. Auch ein Stand mit Arbeiten von bekannten Hörder Künstlern – Annette Endtricht, Ines Dammaschke, Peter Kröker und Suanne Matull – konnten trotz der Kälte bestaunt werden.

Beim Dankeschönkonzert, als Dank für elf Jahre „Miteinander essen“, in der Lutherkirche gab es adventliche Musik, Geschichten und Theater – ausgeführt von Kindern und Jugendlichen der Hörder Schulen und Kindergärten. Und plötzlich, zwischen zwei Aufführungen, tauchte im Mittelgang Kasche Kartner, „White Christmas“ singend, auf. Pfarrer Martin Pense und Matthias Kartner berichteten dann ganz kurz, wie es zu dieser Überraschung gekommen war: „Kasche“ hatte den Bericht darüber bei Radio 91.2 gehört, sich bei Pfarrer Pense gemeldet und angeboten zur Unterstützung des Projekts aufzutreten. Danach sang er dann noch sein bekanntestes Lied „You’ll never walk alone“. Das Publikum war von der Geste und vom Auftritt Kasches begeistert und so standen alle auf und sangen mit.

Natürlich gab es auch Advents- und Weihnachtslieder mit den Hörder Burgbläsern, dem Wellinghofer Blechbläserensemble, den Familiengottesdienst zum 3. Advent mit Kindern des Evangelischen Elias-Kindergartens und das traditionelle Quempassingen in der Lutherkirche mit dem Friedenslicht von Bethlehem. Der Verkaufserlös der Kirchengemeinde ist für die Kinder- und Jugendfreizeiten der Evangelischen Jugend LuziFair´s gedacht.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500