ProFiliis-Stiftung fördert climb-Lernferien an der Weingarten-Grundschule

0
66
(v. l.) Thomas Schieferstein (ProFiliis-Stiftung), Felix Hagedorn (Lokalkoordination climb in Dortmund) und Sabine Strauß (Schulleiterin Weingartenschule) mit Schülerinnen und Schülern bei der Scheckübergabe. (Foto: climb)

In einer Welt, die auf Veränderung mit Angst reagiert, in der wachsende Komplexität Hass und Unsicherheit schürt, stärken climb-Lernferien Kinder und Erwachsene für selbstbestimmte Bildungs- und Lebenswege. Die Ferienprogramme wecken Freude am Lernen und fördern Zukunftskompetenzen wie Durchhaltevermögen und Selbstbewusstsein. Und leisten so einen Beitrag zu einer Gesellschaft, die Herausforderungen anpackt, Menschen Türen öffnet und ihnen den Mut gibt, hindurchzugehen.

Die Ende 2008 ins Leben gerufene gemeinnützige ProFiliis-Stiftung aus Dortmund hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche zu fördern und zu unterstützen. Die Stiftung engagiert sich im In- und Ausland, hat ihren geografischen Förderschwerpunkt aber in der Region Dortmund.
Im vergangenen Jahr wurden Förderzusagen für 52 Projekte – davon 49 in Dortmund – in unterschiedlichen Bereichen (z. B. Bildung, Sport, Kultur, Freizeit, Humanitärhilfe, …) erteilt. Insgesamt wurden Fördermittel in Höhe von fast 180.000 Euro zugesagt.

Die ProFiliis-Stiftung fördert auch die climb-Lernferien in den Sommerferien 2018 an der Weingartenschule am See in Hörde. Vom 06.08 bis zum 17.08. finden die Lernferien unter dem Motto „Sport und Ernährung“ statt. climb bietet Grundschulkindern in den Ferien zwei Wochen lang Lernzeiten in Deutsch und Mathematik, Projektnachmittage und thematisch passende Ausflüge. Während der Lernferien legen das Projektleitungsteam und die ehrenamtlichen Betreuer*innen besonderen Wert auf Teamkompetenzen und stärkenorientiertes Handeln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500