Neumarktwohnzimmer Haus Rode unter neuer Leitung

0
131
(hinten v. l.) Die Musiker Peter G. Schopp und Dean Newman; (vorne v. l.) Helmut Grundmann, Sandra Cech, Richarda Reuschel und Ulrich Naumann vom Verein "Wir am Hörder Neumarkt"; (Foto: IN-StadtMagazine)

„Wir am Hörder Neumarkt“, der mittlerweile über Hörde hinaus bekannte Verein, musste im letzten Jahr komplett umdenken, nachdem er sich von dem Pächter Marco Jorge Rudolph getrennt hatte. Da Rudolph dem Kulturprogramm im Haus Rode fast fünf Jahre seinen Stempel aufgedrückt hatte, war es nötig, das Programm neu zu überdenken und zu planen.

Inzwischen sind die ersten Veranstaltungen über die kleine Rode-Bühne gegangen. Erst stand, als Premiere des erneuerten Kulturprogramms, die The Muddy River Band mit Stücken von J.J.Carle, Muddy Waters und Erik Clapton – gespielt von dem Hörder Peter Günter Schopp (Blues-Harp, Mundharmonika) und dem in Bochum lebenden Dean Newman (Akustikgitarrist und Sänger) – auf der Bühne des Haus Rode.

Der zweite Abend gehörte Anke Kortmann, die ihr Hobby zum Beruf machte und noch mit 30 Jahren eine klassische Ausbildung „Klavier, Gesang, Theorie“ begann. Sie begeisterte mit Jazztiteln und einigen Coversongs.

Konzerte sollen weiterhin regelmäßig stattfinden und auch Ausstellungen sind geplant. Die bisherigen regelmäßigen Veranstaltungen des Vereins, wie „Futtern wie bei Muttern, das Frauenfrühstück, der Kindertreff oder die Kurzfilmabende „Shorts Attack“, um nur einige zu nennen, bleiben ebenfalls im Programm.

Haus Rode, Am Heedbrink 72.

Mehr Infos gibt es online unter www.wir-am-hoerder-neumarkt.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500