„Jeder fängt mal klein an“ beendete die Winterpause

0
14
Die erste Aufführung der Hörder Puppenkiste in diesem Jahr. (Foto: IN-StadtMagazine)

Nach der Winterpause öffnete die „Hörder Puppenkiste“ Anfang Februar für die erste Vorstellung des Jahres. Im Gemeindehaus der evangelischen Gemeinde auf der Wellinghofer Straße konnten Kinder ab drei Jahren die Bibelgeschichte „Jeder fängt mal klein an“ erleben.

Eine kleine Geschichte über den 12-jährigen Jesus und seine Eltern, die sich auf einer Reise in eine andere Stadt befanden. Dort lernte Jesus erstmals einen Tempel (Synagoge) kennen, in dem er mit Eltern, Freunden und Verwandten an einem Gottesdienst teilnahm. Er lernte durch die Rabbiner (Religionslehrer) viel über die damaligen Religionen und die seinerzeit schon herrschenden Ungerechtigkeiten gegenüber seinem jüdischen Glauben.

Anschließend erwartete die Kinder eine Mal- und Bastelaktion sowie eine Andacht mit Mitmachliedern sowie das gemeinsame Essen und Trinken.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500