Förderverein blickt zufrieden zurück

0
23
(v. l.): Dr. Olaf Clemens (Schatzmeister), Martin Grohmann (1. Vorsitzender), Pfarrer Ralf Greth (stellv. Vorsitzender), Dr. Andreas Burger (Schriftführer); (Foto: Förderverein)

Eine sehr positive Bilanz konnte der Vorstand des Fördervereins Kirche St. Peter zu Syburg seinen Mitgliedern anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung präsentieren. Martin Grohmann, der als erster Vorsitzender dem Förderverein seit 2009 vorsteht, betonte in seinem Rechenschaftsbericht, dass es auch im zurückliegenden Jahr wieder gelungen sei, die Anziehungskraft von St. Peter einer breiten Öffentlichkeit  zu präsentieren.

Neben den regelmäßigen Kirchöffnungen an jedem zweiten Sonntag im Monat in der Zeit von 12:00 bis 16:00 Uhr, bildete die jährliche Beteiligung am Tag des offenen Denkmals bereits seit 1995 einen festen Bestandteil im Jahresprogramm des Fördervereins. Knapp 300 höchst interessierte Besucher zählte die Kirche in diesem Jahr. Zu einem echten Verkaufsschlager entwickelte sich auch dieses Jahr wieder der vom Förderverein herausgebrachte Kunstkalender mit jahreszeitlichen Motiven der Kirche St. Peter und Hohensyburgs. Dank finanzieller Unterstützung der Spielbank Hohensyburg konnte dieser über die Grenzen Syburgs hinaus beliebte Kalender bereits zum 13. Mal herausgegeben werden.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Hauptversammlung standen die Wahlen zum Vorstand. Jeweils einstimmig wiedergewählt wurden der 1. Vorsitzende Martin Grohmann, der stellvertretende Vorsitzende Pfarrer Ralf Greth sowie Dr. Olaf Clemens als Schatzmeister und Dr. Andreas Burger als Schriftführer. Zu Revisoren wählten die Mitglieder Christina Hillgeris-Dynio und Mechthild Burger.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500