Hörder Erntemarkt vom 4. bis zum 6. Oktober

0
279
(v. l.) Die Organisatoren Foad Boulakhrif und Patrick Arens, Ulrich Spangenberg, Geschäftsführer des Stadtbezirksmarketings, Thomas Pape, Marianne Diel und Patrick Wutschke vom Aktivkreis Hörde e. V. und Martin Pense, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Hörde. (Foto: IN-StadtMagazine)

Sich im Herbst für die eingebrachte Ernte zu bedanken, ist fester Teil der christlichen Tradition. Doch im Jahr 2002 hat die Hörder Lutherkirche den Dank auch durch die Kirchentore nach draußen getragen, um gemeinsam mit den Menschen – ob und woran sie auch glauben – mit einem Erntemarkt von da an jedes Jahr den Herbst zu feiern.Schon bald schlossen sich mit dem Aktivkreis Hörde e. V. die Hörder Gewerbetreibenden an und auch das Stadtbezirksmarketing war bald mit auf dem Heuwagen.

In diesem Jahr nun veranstalten alle gemeinsam den 17. Hörder Erntemarkt.

  • Den Anfang macht die Lutherkirche am Freitag, den 4. Oktober, mit dem Aufstellen des Erntebaumes um 12 Uhr.
  • Am Nachmittag gibt es dann mit einer Aufführung der „Hörder Puppenkiste“ und dem anschließenden Stockbrotessen ein traditionelles Programm für die Kleinen, die sich auch am 5. und 6. Oktober auf dem mittelalterlich gestalteten Friedrich-Ebert-Platz willkommen fühlen werden. So können sie sich in der Kinderschmiede dem Handwerk des Mittelalters nähern oder sich beim Kinderschminken in ihr Lieblingswesen verwandeln.

Doch ein Kind kommt selten allein und das ist auch gut so. „Wir legen großen Wert darauf, dass Opa, Oma, Mama, Papa, Tante, Onkel und die Kinder hier erscheinen“, betont Ulrich Spangenberg vom Stadtbezirksmarketing. Der Hörder Erntemarkt ist ein Familienfest und hat daher für alle etwas zu bieten. So präsentieren in der Fußgängerzone 25–30 Handwerker*innen ihre Arbeit und natürlich wird es am 5. und 6. Oktober jeweils von 11 bis 20 Uhr den traditionellen Erntemarkt mit regionalen Produkten wie Käse, Honig und Senf und besondere Waren wie Schmuck aus Silberbesteck oder Importe aus der Provence geben. Für beide Tage ist außerdem die traditionelle Tierschau mit außergewöhnlichen Hoftieren geplant und vielleicht gibt es ja auch in diesem Jahr wieder einen spontanen Gänsemarsch…

Weitere Highlights in Kürze:

  • Samstag, 05.10., gegen 19:30 Uhr: Feuershow auf dem Friedrich-Ebert-Platz
  • Sonntag, 06.10., 11:00 Uhr: Familiengottesdienst zum Erntedankfest in der Lutherkirche
  • Sonntag, 06.10., 15:00 Uhr: Traditionelle Verlesung der alten Stadtrechte an der Schlanken Mathilde und Konzert des Männerchors Harmonie 1882 Dortmund-Hörde e. V. in der Lutherkirche

Der Erntemarkt an der Lutherkirche ist vom 4. bis 6. Oktober jeweils von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Hörder Innenstadt wird am 5. und 6. Oktober jeweils von 11 bis 20 Uhr mit den Verkaufsständen belegt.

Am 6. Oktober wird es außerdem einen verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geben.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500