Heckschleudern trafen sich in Hörde

0
82
Die Automodelle (v. l.) Simca 1000, Renault 8 und NSU 1000 TT. (Foto: IN-StadtMagazine)

Wenn der Frühling uns schon im Februar mit sonnigem Wetter verwöhnt, muss das genutzt werden. Die einen werfen die Holzkohle auf den Grill, die anderen joggen um den PHOENIX See und Oldtimerfans machen eine Ausfahrt mit ihrem blechernen Schätzchen.

Drei besondere Fahrzeuge – ein Simca 1000, NSU 1000 TT und Renault 8 in der Ausführung des damaligen Tuners Gordini – trafen sich auf dem Phönix-West-Gelände. Sie alle entstammen einer seit langem ausgestorbenen Sorte – der Heckmotor-Gattung.
Dass die drei Fahrzeuge und ihre Eigentümer, die aus dem Bergischen Land, dem Sauerland und aus Dortmund stammen, sich in Hörde versammelten, war kein Zufall, denn vor der alten Industriekulisse entstanden Fotos für die Titelgeschichte einer Oldtimer-Fachzeitschrift.

Bedingt durch das Prinzip des Motors über der angetriebenen Hinterachse (bekanntester Vertreter dieses Antriebsprinzips war der VW Käfer) ergibt sich eine Gewichtsverteilung, die zu ambitioniertem Kurvenfahren animiert. Das ist der Grund, weshalb diese Fahrzeuge bis heute im historischen Motorsport sehr beliebt sind – auf der Rundstrecke, vor allem aber bei Bergrennen.

Christoph Seibert aus dem sauerländischen Halver mischt mit seinem im Gulf-Design lackierten NSU TT erfolgreich beim „Kampf der Zwerge“ mit – einer Rennklasse für historische Fahrzeuge mit maximal 1.300 Kubikzentimetern Hubraum.

Dominik Röske aus Dortmund hat die Liebe zum Motorsport und zur Marke Renault von seinem Vater Thomas geerbt. Die beiden haben den Renault 8 in rund zehnjähriger Arbeit gemeinsam aufgebaut. Heute nimmt er mit dem ab Werk auf sportlich getrimmten Renault an verschiedenen Motorsport-Veranstaltungen teil – oft mit seiner Freundin auf dem Beifahrersitz.

Eine junge Dame auf dem rechten Sitz hatte auch Günter Herrmann aus Remscheid dabei – bei vielen Ausfahrten mit seinem Simca 1000 leistet ihm seine Tochter Lena Gesellschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
500